Reus, Müller und Co.
Van Gaal will United auf­päp­peln
Louis van Gaal plant die Zukunft seines neuen Ver­eins Man­chester United und hat von den Ver­ant­wort­li­chen dabei offenbar freie Hand bekommen. Der Nie­der­länder, der zur neuen Saison neuer Coach bei den Red Devils“ wird, darf umge­rechnet 245 Mil­lionen Euro für neue Spieler aus­geben. Van Gaals Wunsch­liste kann sich sehen lassen: Angeb­lich möchte er sowohl Thomas Müller vom FC Bayern als auch Marco Reus von Borussia Dort­mund auf die Insel locken. Unter­stüt­zung erhält van Gaal im nächsten Jahr übri­gens von Ryan Giggs. Die United-Ikone gab am Montag seinen Rück­tritt bekannt und steht nun als Co-Trainer an der Sei­ten­linie.
mirror​.co​.uk

Bar­ce­lona plant die Zukunft
Luis Enrique und Marc-André ter Stegen kommen
Nach mona­te­langen Spe­ku­la­tionen hat der FC Bar­ce­lona ges­tern zwei ent­schei­dende Per­so­na­lien bekannt gegeben. Die Kata­lanen ver­kün­deten, dass der ehe­ma­lige Spieler Luis Enrique nach der Tren­nung von Ger­ardo Mar­tino neuer Trainer wird. Der 44-Jäh­rige war 1996 als Spieler von Real Madrid zu Barca gewech­selt, vor sechs Jahren über­nahm er die zweite Mann­schaft als Trainer. Zuletzt hatte er den AS Rom und den Liga­ri­valen Celta de Vigo trai­niert. Außerdem gab Bar­ce­lona die Ver­pflich­tung von Marc-André ter Stegen bekannt. Der 22-Jäh­rige von Borussia Mön­chen­glad­bach soll den lang­jäh­rigen Stamm­tor­wart Victor Valdes ersetzen und erhält einen Ver­trag bis 2019.
rp​-online​.de

Das Rele­ga­ti­ons­drama auf der Bie­le­felder Alm
Und dann kam Elton
Wie konnte das pas­sieren? Arminia Bie­le­feld hatte das Rele­ga­ti­ons­hin­spiel in Darm­stadt mit 3:1 gewonnen und sah vor dem Rück­spiel wie der sichere Sieger aus. Doch auf der hei­mi­schen Alm gelang dem Zweit­li­gisten nichts mehr. 11FREUNDE-Redak­teur Jens Kir­schneck war dabei.
11freunde​.de

Per­so­nelle Ände­rungen in Werder-Füh­rung
Schröder kommt aus Fürth
Der SV Werder Bremen hat einen Nach­folger für seinen sport­li­chen Leiter Frank Bau­mann gefunden, der für den Sommer 2015 seinen Abgang ange­kün­digt hat. Bereits ab der kom­menden Saison wird Rouven Schröder, der­zeit ver­ant­wort­lich für die sport­li­chen Geschicke bei der SpVgg Greu­ther Fürth, zu den Nord­deut­schen wech­seln. Der 38-Jäh­rige soll unter Geschäfts­führer Thomas Eichin die Akti­vi­täten rund um den Profi-Kader vor­an­treiben. Er hat in den ver­gan­genen andert­halb Jahren den Kader in Fürth geschickt zusam­men­ge­stellt und ein gutes Auge für Talente bewiesen“, freute sich Eichin über seinen neuen Mit­ar­beiter. Schröder soll auch bei einigen anderen Bun­des­li­gisten auf der Wunsch­liste gestanden haben.
bun​des​liga​.de

Video des Tages: van Persie in WM-Form
Super-Volley
In den ver­gan­genen Tagen fanden nicht nur dra­ma­ti­sche Rele­ga­ti­ons­spiele und das DFB-Pokal­fi­nale statt – in einem, nun ja, mit­tel­mäßig dra­ma­ti­schen Freund­schafts­spiel trafen außerdem Hol­land und Ecuador auf­ein­ander. Die Partie endete 1:1. Immerhin: Hier fiel das schönste Tor des Wochen­endes. Robin van Persie ver­edelte seine Brust­an­nahme mit einem fan­tas­ti­schen Volley-Schuss. Im Video könnt ihr das Tor unserer Träume sehen.
11freunde​.de/​video

Happy Bir­thday
Oktober 2006, der FC Chelsea spielt beim FC Rea­ding. Petr Čech läuft einem langen Ball ent­gegen, fängt ihn sicher vor Rea­dings Hunt und bleibt liegen. In den ersten Momenten rea­li­siert nie­mand, wie heftig der Auf­prall von Hunts Knie am Kopf von Čech gewesen sein muss. Im Kran­ken­haus folgt die Dia­gnose: Schä­del­ba­sis­bruch. Sofor­tige Ope­ra­tion. Ob Čech, ein Jahr zuvor zum Welt­tor­hüter gekürt, seine Kar­riere fort­setzen kann, ist unge­wiss. Er kommt aber wieder. Nach drei Monaten ist Čech wieder im Trai­ning und läuft seither mit einem Spe­zi­al­helm auf. 2012 wird er zum großen Helden Chel­seas. Im Cham­pions League-Finale gegen den FC Bayern pariert Čech in der Ver­län­ge­rung einen Straf­stoß von Arjen Robben und zwei wei­tere im Elf­me­ter­schießen. Mit diesem Titel, der Europa League 2013, drei eng­li­schen Meis­ter­schaften sowie vier FA-Cup- und zwei Liga­pokal-Titeln hat Čech mit den Blues“ fast alles gewonnen. Heute wird der 107-fache tsche­chi­sche Natio­nal­spieler 32 Jahre alt.