Anzeige
Präsentiert von MagentaSport

3. Liga

Sommer 2011
Man­fred Schwabl wird als neuer Sport­li­cher Leiter bei der SpVgg Unter­ha­ching vor­ge­stellt. Der Kicker for­mu­liert sach­lich: Eine neue Her­aus­for­de­rung für Man­fred Schwabl. Wer ist der Unbe­kannte?“

Dabei hat sich Schwabl als Nach­wuchs­ko­or­di­nator und ehe­ma­liger Fuß­ball­profi längst einen Namen gemacht. Warum schreibt der Kicker das? Steckt hinter allem etwa eine Künst­liche Intel­li­genz, die Schlag­zeilen auf Abruf gene­riert?

Juli 2011
Unter Schwabl defi­niert der Verein eine neue Trans­fer­po­litik. Alt­hauer wie Darius Kampa müssen den Verein ver­lassen, statt­dessen ver­pflichtet der Verein mit Yannic Thiel und Flo­rian Nie­der­lechner junge Talente. Roland Ster­nisko hat sich aus der Zweiten Mann­schaft der Mün­chener Löwen auf­ge­drängt. Doch das Pro­gramm bis zur offi­zi­ellen Sai­son­er­öff­nung ist dicht gestaf­felt.

Schwabl hat ein Trai­nings­lager in Donau­schwingen orga­ni­siert, dessen Preis-Leis­tungs­ver­hältnis unschlagbar ist. In den kom­menden Tagen stehen drei Freund­schafts­spiele gegen Gur­ken­truppen an, um die Form der Spieler zu för­dern. Es folgen Tests gegen einen Dritt- und Zweit­li­gisten. Nach Spie­l­er­feier, Ver­gnü­gungs­park und Spie­leraus­sprache darf das all­jähr­liche Fan­club­treffen nicht fehlen.

31. Juli 2011
Die erste echte Sen­sa­tion! Unter­ha­ching schlägt in der 1. Runde des DFB-Pokals SC Frei­burg mit 3:2. Das gibt Schwabl neue Mög­lich­keiten, denn in der Bud­get­pla­nung war ein Wei­ter­kommen nicht vor­ge­sehen.

Dezember 2011
Schwabl hätte fast das all­jähr­liche Spon­so­ren­treffen ver­gessen! Das darf ihm nicht pas­sieren, der größte Ban­den­sponsor droht mit einer zehn­pro­zen­tigen Redu­zie­rung der Gelder. Bei gebra­tener Gans und Knö­deln raufen sich die beiden Funk­tio­näre aus dem Mün­chener Umland noch einmal zusammen.

21. April 2012
Bei der 1:2‑Auswärtsniederlage gegen Rot-Weiß Erfurt erzielt Michael Hefele sein erstes Tor für den Verein. Ord­nungs­gemäß gibt er auf der Heim­fahrt einen aus, aber die Stim­mung ist den­noch getrübt.

5. Mai 2012
Die Spiel­ver­ei­ni­gung beendet die erste Saison unter Manni Schwabl auf einem dann doch ent­täu­schenden 15. Tabel­len­platz. Viele Spiele verlor die SpVgg erst in den letzten Minuten. Dass Schwabl einige Par­tien nur am Video­text ver­folgt hat, dürfte aber keinen Aus­schlag am Aus­gang gehabt haben. Oder?

Juli 2012
Die neue Saison hat begonnen. Meh­rere höher­klas­sige Klubs sind an einer Ver­pflich­tung von Flo­rian Nie­der­lechner inter­es­siert. Der Stürmer ist ent­täuscht, dass sich Schwabl die Ange­bote nicht einmal genauer ansieht, statt erst anschlie­ßend die Gespräche sofort zu beenden. Folg­lich ver­liert der Tor­jäger einen Moral­punkt.

August 2012
Schwabl hat aus der Not eine Tugend gemacht. Die Co-Trainer Manuel Baum und Claus Schromm haben das Trai­ning über­nommen. Dass im Kader nun aber neben Soh­ne­mann Markus Schwabl auch Jonas Hum­mels und Tobias Schwein­s­teiger stehen, lässt bei den Fans den Ver­dacht auf­kommen, dass der Verein nur nach großen Namen ein­kauft.