Dubiose Vor­gänge bei der Ver­gabe zur WM 2006
Gekauftes Mär­chen
Der Auf­schrei ist gewaltig. FIFA-Prä­si­dent Joseph Blatter hat ange­deutet, dass die WM 2006 durch kor­rupte Machen­schaften an Deutsch­land ver­geben wurde. Tat­säch­lich kam es vor der Nomi­nie­rung zu frag­wür­digen Ereig­nissen: Ein wahl­be­rech­tigte Neu­see­länder, der im ent­schei­denden Wahl­gang den Raum ver­lässt, dazu selt­same Freund­schafts­spiele von Bayern Mün­chen und hohe Inves­tionen von Wirt­schaft und Politik in den Län­dern der abstim­menden FIFA-Exe­ku­tiv­mit­glieder.
sued​deut​sche​.de

Hoff­nungs­schimmer für insol­vente Glasgow Ran­gers
Die letzte Chance

Für den in die vierte Liga ver­bannten Tra­di­ti­ons­klub Glasgow Ran­gers gibt es viel­leicht doch einen mini­malen Hoff­nungs­schimmer. Heute halten die schot­ti­schen Pro­fi­klubs ihr jähr­li­ches Treffen ab. Dort könnten sie die Straf­ver­set­zung der Ran­gers auf­grund der zu erwar­tenden Ein­nah­me­ver­luste noch einmal über­denken.
faz​.net

Sicher­heits­gipfel tagt am Dienstag in Berlin
Dis­kus­sion ohne Fans

Die Gewalt im deut­schen Fuß­ball ist seit der ver­gan­genen Saison ein stän­diges Dis­kus­si­ons­thema. Morgen tagen in Berlin dazu Ver­treter des Pro­fi­fuß­balls und Sicher­heits­ex­perten wie Bun­des­in­nen­mi­nister Hans-Peter Fried­rich oder der Vor­sit­zenden der Innen­mi­nis­ter­kon­fe­renz, Lorenz Caf­fier unter dem Motto„Für Fuß­ball. Gegen Gewalt“. Fans sind dagegen nicht ein­ge­laden.
11freunde​.de

Arte zeigt Doku­men­tar­film über poli­ti­sche Fuß­baller
Rebellen-Kicker

Arte prä­sen­tiert in seiner Media­thek eine ein­drucks­volle Doku­men­ta­tion von fünf Pro­fi­fuß­bal­lern, die ihre Popu­la­rität dazu nutzen, um gegen das poli­ti­sche Regime in ihrem Land zu pro­tes­tieren.
arte​.tv

Impres­sionen zum olym­pi­schen Fuß­ball­tur­nier
Kicken untern den fünf Ringen

In 19 Tagen beginnen die Olym­pi­schen Spiele in London. Zeit also, sich mit ein paar Bil­dern von ver­gan­genen olym­pi­schen Fuß­ball­tur­nieren in Stim­mung zu bringen.
whoate​all​t​hepies​.tv

Happy Bir­thday
Große Auf­tritte hat Gareth Bale in seiner Kar­riere schon einige gehabt. Dabei wird der wali­si­sche Natio­nal­spieler heute erst 23 Jahre alt. Das spek­ta­ku­lärste Spiel lie­ferte er aus­ge­rechnet bei einer Nie­der­lage ab. Im Cham­pions-League-Grup­pen­spiel 2010 gegen Inter Mai­land lag Bale mit den Tot­tenham Hot­spur zur Halb­zeit 0:4 zurück, dazu noch in Unter­zahl. Ein totales Debakel drohte, was den Links­ver­teidger nicht daran hin­derte, in Hälfte zwei einen Hat­trick zu erzielen. Zwar reichtes nur zum 3:4, trotzdem war Bale der Mann des Spiels. Wir wün­schen alles Gute.