Warum deut­sche Klubs auf nie­der­län­di­sche Trainer setzen
Knor­rige Typen mit Ten­denz zur Übel­lau­nig­keit“
Bert van Mar­wijk sitzt am mor­gigen Abend in Frank­furt erst­mals im Chef­sessel des Ham­burger SV. Die His­torie nie­der­län­di­scher Trainer-Enga­ge­ments in der Bun­des­liga begann vor 40 Jahren mit Jan Notermanns in Bie­le­feld und schrieb Kapitel wie Huub Ste­vens, Aad de Mos und Gerald Vanen­burg – wenige davon waren auch nur ansatz­weise erfolg­reich, befindet Udo Muras in der Welt“ und fragt sich des­halb, warum der Trend zum nie­der­län­di­schen Übungs­leiter bleibt.
welt​.de

Frei­burgs Aus­wärts­auf­gabe Borussia Dort­mund
Die Freund­li­chen aus dem Breisgau
Spit­zen­reiter gegen Sieg­lose: Der letzte Sieg des SC Frei­burg in Dort­mund liegt 15 Jahre zurück. Es war der ein­zige in 15 Anläufen. Wäh­rend sich Borussia Dort­mund die Tabelle der­zeit von oben besieht, muss der SC Frei­burg dem Los des Aus­bil­dungs­ver­eins mächtig Rech­nung tragen. Gerade des­wegen ist der SC Frei­burg aber ein rundum sym­pa­thi­scher Klub, stellt das Blog Nur Pferde und Fuß­ball“ fest. Wenn da nicht das medial-ange­hef­tete Alternativ“-Image wäre.
nur​pfer​de​und​fuss​ball​.de

Arnd Zeig­lers Leit­faden für Sta­di­on­musik
Die Qua­dratur des Kreises ist dagegen eine Tupper-Party“
Dau­er­kar­ten­in­haber, Ultras, Otto-Normal-Bürger, Klein­kinder, deren Eltern, Spie­ler­frauen und Lothar Mat­thäus: Das Publikum eines Sta­dion-DJs ist kun­ter­bunt. Werder Bre­mens Musik-Ver­ant­wort­li­cher Arnd Zeigler begab sich für unser Son­der­heft Fuß­ball & Pop“ auf die Suche nach einem gemein­samen Musik-Nenner.
11freunde​.de

Dinge, die Per Mer­te­sa­cker und Lukas Podolski gemeinsam tun
Flying, loun­ging and being German
Die beiden deut­schen Natio­nal­spieler Per Mer­te­sa­cker und Lukas Podolski teilen beim FC Arsenal nicht nur Gestik und Mimik, son­dern auch Samurai-Schwerter und Cho­reo­gra­fien – fest­ge­halten von einem Tumblr-Blog.
thingst​hat​per​poldido​.tumblr​.com

Video des Tages: Rot-Weiß Essens gran­dioses Ver­wirr­spiel
Stan­dard-Anar­chie
Diese bewegten Bilder – und damit auch die gezeigte Frei­stoß-Vari­ante – sind bereits ein paar Tage älter. Die Unver­fro­ren­heit der betei­ligten Essener schmä­lert das aber nicht.
11freunde​.de/​f​l​i​m​m​e​r​kiste

Happy Bir­thday
Was war das kurz nach der Jahr­tau­send­wende für ein sym­pa­thi­sches Sturmduo im Trikot des 1. FC Kai­sers­lau­tern. Neben dem immer noch all­ge­gen­wär­tigen Miroslav Klose tankte sich ein 1,92-Meter-Tscheche durch die Straf­räume der Repu­blik: Vra­tislav Lok­venc, ein Straf­raum­fossil aller Cou­leur. Der 74-malige Natio­nal­spieler, bei den Euro­pa­meis­ter­schaften 2000 und 2004 sowie der Welt­meis­ter­schaft 2006 im Ein­satz, kam sei­ner­zeit von Sparta Prag zu den Pfäl­zern und blieb vier Jahre. Über die weniger erfolg­rei­chen Sta­tionen Bochum, Salz­burg und Basel kam er 2008 nach Ingol­stadt und been­dete nach einer Spiel­zeit für den FCI seine Lauf­bahn. 2010 nahm Lok­venc mit Tomas Votava und Pavel Nedved in Prag an einem Mara­thon teil und heu­erte anschlie­ßend beim tsche­chi­schen Viert­li­gisten SK Union Cela­ko­vice als Spie­ler­trainer an. Heute feiert Vra­tislav Lok­venc seinen 40. Geburtstag.

Ihr wollt die Pres­se­schau bequem per Mail zuge­schickt bekommen?
Ein­fach anmelden – und schon kommt 11FREUNDE TÄG­LICH jeden Arbeitstag frisch in euer Email-Post­fach.