Seite 2: „Hey, das bist doch du?!“

Wer war nur auf den Fotos zu sehen? Um das her­aus­zu­finden, wandte sich Ricci an Weah, der zu dieser Zeit beim AC Mai­land spielte. Der Kapitän der libe­ri­schen Natio­nal­mann­schaft nahm sich tat­säch­lich auf den Trep­pen­stufen des Trai­nings­zen­trums die Zeit, um jedem Foto einen Namen zuzu­weisen.

Das bin ich nicht!“

Die böse Über­ra­schung: Als Ricci zum Tur­nier nach Süd­afrika flog, brachte er der libe­ri­schen Mann­schaft einige Exem­plare mit. Helle Auf­re­gung. Denn als Weah, in einem Sessel ver­sunken, die Aus­gabe stu­dierte, begann das Gebrüll. Das bin ich nicht!“, Hey, das bist doch du?!“, So seh’ ich doch nicht aus“. Weah hatte die Namen aller Spieler ver­wech­selt. Ich kenne euch halt nicht so genau“, grinste der Welt­star ver­legen.

Lone Stars

Seit diesem Tur­nier 96 hat sich Liberia nie mehr für ein großes Event qua­li­fi­ziert. Und auch in der Qua­li­fi­ka­tion zum Afrika-Cup 2019 belegen die Lone Stars“ der­zeit den letzten Platz in ihrer Gruppe. Viel­leicht braucht es die Qua­lität eines George Weah. Dass er auch mit 51 Jahren noch kicken kann, bewies er ja erst ges­tern.


Am 14. Oktober ist es wieder soweit! Dann geht der Tag der Ama­teure in die zweite Runde. Wie auch schon im letzten Jahr soll sich hier alles um euch und eure Liebe zum Ama­teur­fuß­ball drehen. Wäh­rend in der Län­der­spiel­pause Ruhe in die Sta­dien der Bun­des­liga ein­kehrt, rollt der Ball über Asche­plätze und Äcker quer durch die Repu­blik und im Ver­eins­heim herrscht Hoch­kon­junktur. Genau das wollen wir zum Anlass nehmen, um darauf auf­merksam zu machen, wie groß­artig es ist, den Sport­platz nebenan zu besu­chen. Ihr wollt dabei sein? Dann schaut auf tagd​er​a​ma​teure​.de vorbei »>