11FREUNDE #234

Für die neue 11FREUNDE-Aus­gabe #234 spra­chen wir mit Ole Werner und seine Assis­tenten Fabian Boll und Patrick Kohl­mann über die Saison von Hol­stein Kiel. Das Inter­view sowie die große Titel­ge­schichte über die WM in Katar findet ihr ab heute am Kiosk oder direkt bei uns im Shop.

Bildschirmfoto 2021 04 22 um 13 19 40

Zwi­schen der Druck­le­gung eines 11FREUNDE-Heftes und seinem Erscheinen liegen unge­fähr andert­halb Wochen. Inner­halb dieser Zeit­spanne kann im Fuß­ball so man­ches pas­sieren, und wenn man die Geschichte unseres Maga­zins Revue pas­sieren lässt, dann tut es das auch. Trainer, die Rede und Ant­wort stehen, sind bereits ent­lassen, als sie voller Zuver­sicht aus dem Heft bli­cken (Armin Veh), Stürmer haben sich die Haxen gebro­chen (Kevin Volland), und als einmal die auto­ri­sierten O‑Töne eines hoch­ran­gigen Bun­des­li­ga­funk­tio­närs selbst bei Redak­ti­ons­schluss noch auf sich warten ließen, da ahnten wir, dass auch dieser Mann seine Zukunft beim Verein hinter sich hatte.

Manchmal nennen wir dieses Phä­nomen augen­zwin­kernd den 11FREUNDE-Fluch, aber das ist natür­lich Quatsch. Denn der Fuß­ball – Wo ist das Phra­sen­schwein? – ist ein Tages­ge­schäft, in dem andert­halb Wochen eine ver­dammt lange Zeit sein können. Trainer und Funk­tio­näre werden ent­lassen, Spieler ver­letzen sich, so ist das nun mal. Und Corona hat die Sache noch mal, nun ja, ver­kom­pli­ziert.

Pokal­fi­nale oder Auf­stieg oder beides

Gerade jetzt erscheint im neuen 11FREUNDE-Heft ein Inter­view mit dem Trai­ner­team von Hol­stein Kiel. Darin erzählen Chef­coach Ole Werner und seine Assis­tenten Fabian Boll und Patrick Kohl­mann lebendig von der uner­wartet erfolg­rei­chen Spiel­zeit der Kieler, die wenige Wochen vor Sai­son­schluss nicht nur die Chance haben, als erste Mann­schaft aus Schleswig-Hol­stein in die Bun­des­liga auf­zu­steigen, son­dern auch noch im Halb­fi­nale gegen Borussia Dort­mund um den Einzug ins End­spiel des DFB-Pokal kämpfen.

Die Abwick­lung des Inter­views war nicht ganz ein­fach, weil mitten in unsere Pläne die Nach­richt vom Corona-Aus­bruch bei der KSV Hol­stein platzte, inklu­sive Qua­ran­täne für den gesamten Kader. Das Gespräch konnte schließ­lich trotzdem statt­finden, aller­dings via Zoom, wobei zweien der drei Gesprächs­teil­nehmer anzu­merken war, dass dieses Corona-Ding keine Lap­palie ist. Zum Foto-Shoo­ting eine gute Woche später waren dann aber erfreu­li­cher­weise alle wieder fit.