11FREUNDE am Morgen

ist unser neuer News­letter. Pünkt­lich um 7 Uhr mor­gens ver­sorgt euch Chef­re­dak­teur Philipp Köster an jedem Werktag mit den wich­tigsten Nach­richten des Fuß­ball­tages. Hier könnt ihr abon­nieren.

Keine Mil­li­me­ter­frage mehr. Seit Ein­füh­rung des Video­be­weises macht neben einer oft ver­wir­renden Aus­le­gung diverser Hand­spiel­re­geln vor allem die kali­brierte Linie zur Abseits­fin­dung Ärger. Ob tat­säch­lich der linke Ham­merzeh oder die Nase eines Angrei­fers zuweit ins Abseits ragte, wirkte oft will­kür­lich, war regel­mäßig Gegen­stand erregter Dis­kus­sionen und wurde von fana­ti­schen VAR-Geg­nern wie mir auch gerne hämisch als Bild ins Kurz­nach­rich­ten­diensten geteilt. Die eng­li­sche Pre­mier League hat nun einen dicken Strich unter die Dis­kus­sionen gezogen und will in Zukunft bei der Abseits­er­mitt­lung eine deut­lich dickere Linie ziehen als bisher. Das dürfte die Unter­bre­chungen, das ner­vigste Ele­ment des VAR, nicht besei­tigen, aber zumin­dest manch ein bis­lang abge­pfif­fenes Tor gelten lassen. Ganz neu ist die Idee nicht, sie wird bereits in der hol­län­di­schen Liga prak­ti­ziert – und womög­lich bald auch schon bei uns.

Zitat des Tages

Wir hatten ohnehin nicht mit ihm gerechnet, aber ich habe ihn sicher­heits­halber mal ange­rufen“

Neuer Trainer

Eine nehm ich noch! Allzu viele Worte musste der ita­lie­ni­sche Erst­li­gist SS Lazio nicht machen, um seinen neuen Coach vor­zu­stellen. Genau genommen reichte auf Twitter das kleine Bild einer qual­menden Ziga­rette. Denn der Griff zum Glimms­tengel ist so etwas wie der Signa­ture Move von Mau­rizio Sarri, der seit vielen Jahren jeden Tag meh­rere Schach­teln raucht. Die Niko­tin­sucht des Coachs war bei seinen bis­he­rigen Klubs oft ein großes Streit­thema. Beim FC Chelsea kaute er bis­weilen wäh­rend der Spiele auf einer ver­kehrt in den Mund gesteckten Ziga­rette herum, da in der Pre­mier League in den Sta­dien ein totales Rauch­verbot gilt. Um sich aber direkt nach dem Schluss­pfiff eine Ziga­rette auf den Zahn zu legen: Wäh­rend des Spiels habe ich nicht das unbe­dingte Ver­langen, aber gleich danach ist es not­wendig.“ Was früher eher skurril wirkte, bekam wäh­rend Sarris Enga­ge­ment in Turin eine tra­gi­sche Note. Als bei ihm 2019 eine Lun­gen­ent­zün­dung dia­gnos­ti­ziert wurde und der 60-Jäh­rige auf Anraten der Klub­ärzte einige Juve-Spiele ver­passte, mahnten Funk­tio­näre, er möge die Qual­merei doch zumin­dest bis zur Gene­sung auf­geben. Dann aber ließ sich Sarri wäh­rend seiner Erho­lung mit Fans vor seinem Haus foto­gra­fieren – natür­lich mit einer Ziga­ret­ten­schachtel in der Hand. Wie sagte es Sarri? Ich rauche 60 Ziga­retten pro Tag, wahr­schein­lich sind das ein biss­chen zu viele“. Wahr­schein­lich.

Wer­be­kam­pagne

Equal goes it loose. Rund um das deut­sche EM-Quar­tier in Her­zo­gen­au­rach hat der Aus­rüster Adidas eine Fülle bedeu­tungs­schwan­gerer Pla­kate auf­hängen lassen, gefüllt mit gut abge­han­genen Apho­rismen und Lebens­weis­heiten. Unsere Inves­ti­gativ-Abtei­lung hat sich natür­lich gleich an die Arbeit gemacht und prä­sen­tiert nun exklusiv die Pla­kate, die in den nächsten Tagen auf­ge­hängt werden. Hier bitte kli­cken.

Kam­pagne

In der Sache ver­eint! Im sport­li­chen Alltag sind der SV Con­cordia Ems­büren, der SV Lus­trup und der FC 47 Leschede Kon­kur­renten, in Sachen Imp­fung haben sich die drei Klubs aus dem Ems­land auf rüh­rende Weise zusam­men­ge­schlossen. Wi loat us ne Spritze setten“, heißt es in einer gemein­samen Kam­pagne. Begrün­dung: Dormet wi sönn­tags nomid­dags ok wer usen Gang no´n Foot­ball­hook maken könnt!“ Sehr frei aus dem ems­län­di­schen Platt über­setzt, lassen sich die drei fröh­li­chen Herren impfen, um bald wieder am Spiel­feld­rand dem Schieds­richter zurufen zu können: Schon wieder der Sechser! Der lacht auch noch“. Zeit wirds!

„40,32 mal 16,5? 665,28!“ Manuel Akanji im Interview

Wird mit der Schweizer Natio­nalelf bei der EM zu rechnen sein? Manuel Akanji ist ihr Abwehr­chef und kann Fragen wie diese schneller beant­worten als ein Taschen­rechner.

Rät­sel­haft!

Mein Freund Her­bert. Diesmal suchen wir einen etwas exzen­tri­schen Funk­tionär mit einer starken Vor­liebe für melo­dra­ma­ti­sche Auf­tritte. Lösungen wie immer an philipp@​11freunde.​de. PS: Ges­tern fahn­deten wir nach unserem Rekord­na­tio­nal­spieler, dessen Mit­tel­name nicht jedem geläufig war, und wollen zur Erläu­te­rung den poly­glotten Rät­sel­teil­nehmer Jürgen Valenta zitieren: I hope I have a little bit lucky und die Lösung ist Loth-Haar Herr-Bert Matt-Ä-US, also Lothar Her­bert Mat­thäus. I look in front auf das mor­gige Rätsel.“ Wir auch.

Vier Wochen Fuß­ball. Wir haben in den letzten Tagen und Wochen viel über das anste­hende Tur­nier und die sich nicht ein­stel­lenden Vor­freude gemo­sert. Gipfel unserer passiv-aggres­siven Ver­wei­ge­rung war sicher die Igno­ranz gegen­über der sonst so aus­ge­prägten Sam­mel­lei­den­schaft. Kein Panini-Heft diesmal und das Tschutti­heftli haben wir auch nur wider­willig gefüllt. Aber nun ist Anpfiff. Hilft ja nix. Muss ja. Dann wollen wir mal.

Ein schönes EM-Tur­nier wünscht euchPhilipp Köster