Seite 3: Rückkehr als Kapitän?

Doch nicht nur sport­lich über­zeugt Xhaka unter Arteta. Auch als Füh­rungs­spieler ist er wieder gefragt. Als der neue Kapitän Pierre-Eme­rick Aub­ameyang im Rück­spiel gegen Crystal Palace nach einer Grät­sche vom Platz fliegt, wenden sich seine Mit­spieler an Xhaka. Doch der zögert: In diesem Moment wollte ich die Binde nicht zurück, aber Sokratis und David Luiz sagten mir, ich müsse sie nehmen“, erin­nert er sich in einem Inter­view mit dem Evening Stan­dard.

Zehn Tage später stellt Xhaka seine Qua­li­täten erneut unter Beweis. Beim 2:2 gegen den FC Chelsea, als Arsenal trotz Unter­zahl zwei Mal einen Rück­stand aus­gleicht, über­zeugt er in unge­wohnter Posi­tion. Nach dem Platz­ver­weis für David Luiz rückt Xhaka in die Innen­ver­tei­di­gung. Er ist überall zu finden, wirft sich in jeden Schuss und Zwei­kampf, diri­giert seine Mit­spieler laut­stark und fun­giert zugleich als Takt­geber im Spiel­aufbau.

Auf der Pres­se­kon­fe­renz nach dem Spiel sagt Arteta: Ich wusste nicht, wie gut er sich (als Innen­ver­tei­diger, d. Red.) schlagen würde, aber ich wusste, dass er alles geben würde und er war groß­artig.“

Imago46049683h

Aus­ge­rechnet im Rück­spiel gegen Crystal Palace trägt Granit Xhaka wieder (kurz­zeitig) die Binde.

imago images

Auch dank ihres Ex-Kapi­täns sind die Gun­ners in diesem Kalen­der­jahr noch unge­schlagen und haben erst­mals seit den ersten zwei Spiel­tagen sogar wieder zwei Siege in Folge ein­fahren können. Und die Anfein­dungen gegen Xhaka? Die hat hat er ver­ar­beitet, aber nicht ver­gessen: Auf der einen Seite ver­stehe ich die Fans, weil sie wollen, dass die Spieler per­formen, aber auf der anderen Seite müssen sie auch uns ver­stehen. Es ist nicht immer ein­fach“, sagte er am Montag gegen­über dem Evening Stan­dard. Doch das soll nun Ver­gan­gen­heit sein.

Xhaka möchte lieber in die Zukunft bli­cken. Und die liegt beim FC Arsenal: Wir haben eine große Zukunft, natür­lich wegen Mikel [Arteta], aber auch wegen der vielen guten jungen Spieler. Ich bin stolz ein Teil davon zu sein.“

Womög­lich sogar wieder als Kapitän? Wenn der Klub mich eines Tages wegen der Binde fragen sollte, dann müsste ich es mir zwei Mal über­legen“, ant­wortet Xhaka ehr­lich. Doch sowohl er als auch sein Trainer wissen viel­leicht, dass er die eigent­lich gar nicht braucht.