Vor einigen Wochen gewann mein Lieb­lings­verein Arminia Bie­le­feld mit 3:2 gegen Werder Bremen. Als ich nach ein paar Stunden Jube­lirr­sinn meinen Kopf wieder bei­sammen hatte, fand ich auf meiner Mailbox eine Bot­schaft meines Jugend­freundes Arnold Wiese. Sie bestand nur aus einem ein­zigen, mit vibrie­rendem Pathos arti­ku­lierten Satz: Ab dem heu­tigen Tag wird für Arminia immer eine Kerze in der Kathe­drale meines Her­zens ange­zündet sein.“ Man muss dazu wissen, dass Arnold Wiese ein fana­ti­scher Schalke-Fan ist und wir, das heißt Arminia, hatten ihm, das heißt Schalke, gerade den Arsch, das heißt, die Tabel­len­füh­rung gerettet.

Es sind seitdem ein paar Wochen ver­gangen, und ob die Arminia-Kerze in der Kathe­drale seines Her­zens immer noch brennt, weiß ich nicht. Jeden­falls ist Schalke nicht mehr Tabel­len­führer. Schuld daran war, wie man keinem gut unter­rich­teten Leser erklären muss, ein 0:2 aus­ge­rechnet beim Erz­feind aus Dort­mund, das Schalke hinter den VfB Stutt­gart zurück­fallen ließ. Und wieder mal sieht es so aus, als ob die Meis­ter­schale den Königs­blauen aus den griff­be­reiten Fin­gern flutscht. Auch Arnold Wiese trägt schwer an der Situa­tion, schließ­lich warten die Schalker seit 1958, Wiese als 1965 Gebo­rener also schon sein ganzes Leben auf diesen ver­dammten Titel. Am Tag nach dem Dort­munder Desaster bekam ich eine E‑Mail von ihm, die ursprüng­lich an einen BVB-Fan aus seinem Bekann­ten­kreis gerichtet war. Sie lau­tete unge­fähr so: Wie tief muss man sinken, um sich 1.) als (Jahres-)Ziel die Nie­der­lage einer anderen Mann­schaft zu setzen und 2.) dafür eine Prämie von 250.000 Euro aus­zu­loben. Ich emp­fehle daher allen BVB-Fans einen mehr­mo­na­tigen Auf­ent­halt im Sana­to­rium Wald­frieden’ zwecks Aus­ku­rie­rung der fort­ge­schrit­tenen psy­chi­schen Schäden.“ Abschlie­ßend befahl mir Wiese, seine Aus­las­sung in deiner Zei­tung“ zu ver­wenden, was hiermit gewis­ser­maßen geschehen sei.

Am kom­menden Samstag wird diese Saison zu Ende sein, und einen Pau­ken­schlag am letzten Spieltag erwarten nur noch die wenigsten. Doch nun spukt in meinem Kopf ein schreck­li­ches Sze­nario herum. Was, wenn Stutt­gart die Nerven ver­liert und gegen Cottbus den Kür­zeren zieht, zugleich aber Schalke 04 nicht gewinnt? Nicht gewinnt gegen, jawohl: Arminia Bie­le­feld. Was ist dann mit Arnold Wiese? Wird er in der Kathe­drale seines Her­zens einen Schei­ter­haufen errichten und nicht eher ruhen, bis alle Arminen und ihre Anhänger darauf zu Asche geworden sind? Ich melde mich lieber mal ein paar Tage ab. Im Sana­to­rium Wald­frieden“ ist noch ein Zimmer frei.