Wer am Don­ners­tag­nach­mittag die Inter­net­seite des Ber­liner Fuß­ball­ver­bandes (BFV) auf­rufen wollte, bekam nur fol­gende Feh­ler­mel­dung zu sehen: Dieses Seite funk­tio­niert nicht. ber​liner​-fuss​ball​.de kann diese Anfrage nicht ver­ar­beiten.“ Zu diesem Zeit­punkt waberten gerade die ersten Gerüchte über eine Ver­schie­bung des Sai­son­starts im Ber­liner Ama­teur­fuß­ball durchs Netz, die kurz darauf vom BFV per Pres­se­mit­tei­lung bestä­tigt wurden.

Eigent­lich sollte nach der Berlin-Liga, die bereits vor einer Woche den Spiel­be­trieb wieder auf­ge­nommen hat, an diesem Wochen­ende auch für alle anderen Spiel­klassen die Saison beginnen. Doch daraus wird nun nichts. Sämt­liche Spiele, auch Pokal der Frauen und der Jugend, wurden abge­sagt. Gespielt wird ledig­lich in der Berlin‑, der Ober- und der Regio­nal­liga.

Absage im letzten Moment

Grund dafür ist ein neues Rah­men­hy­gie­nekon­zept, das dem BFV erst am Ende der ver­gan­genen Woche von den Bezirks­äm­tern vor­ge­legt worden ist. Dieses Kon­zept bringt rie­sige orga­ni­sa­to­ri­sche Her­aus­for­de­rungen für die Ber­liner Fuß­ball­ver­eine mit sich, die inner­halb weniger Tage zwi­schen dem BFV und den Behörden nicht gelöst werden konnten“, teilte der Ver­band am Don­nerstag in seiner Pres­se­er­klä­rung mit. Der BFV fürchtet sogar das Schlimmste: Stand heute ist eine ord­nungs­ge­mäße Durch­füh­rung der Saison gefährdet.“

Für die betrof­fenen Ver­eine kam die Nach­richt am Don­nerstag wie aus dem Nichts. Ich bin fas­sungslos“, sagt Gerd Thomas, der erste Vor­sit­zende des FC Inter­na­tio­nale, bei dem ein Anruf nach dem anderen ein­geht. Das ist kom­plett aben­teu­er­lich.“ Zwei Tage zuvor hatte er erste vage Gerüchte gehört, dass es Ärger geben könnte. Aber damit, mit dem schlimmsten Fall von allen, war jetzt nicht zu rechnen“.