Wer stürmt gegen Irland?
Im Zei­chen der Neun“
Miroslav Klose und Mario Gomez können ver­let­zungs­be­dingt nicht, Stefan Kieß­ling darf nicht für Deutsch­land spielen. Und so stellt sich vor den WM-Qua­li­fi­ka­ti­ons­spielen gegen Irland und Schweden nun die Frage: Wer spielt im Sturm? Die mög­li­chen Kan­di­daten heißen Thomas Müller, der diese Rolle unlängst auch für die Bayern in der Cham­pions-League beklei­dete, oder Max Kruse. Doch auch Mesut Özil ist eine Alter­na­tive, meint Sven Gold­mann vom Tages­spiegel“.
tages​spiegel​.de

Erfolg­lose zweite Kar­rieren
Als Spieler ein Gott, als Trainer ein Trottel
Dass nicht jeder gute Trainer zuvor ein guter Spieler gewesen sein muss, wissen wir spä­tes­tens seit Jose Mour­inho. Aber auch umge­kehrt wird ein Schuh draus. Eine Liste von sieben groß­ar­tigen Spie­lern, die schreck­liche Trainer wurden“.
balls​.ie

Irlands Fuß­ball­idol Paul McGrath
Am Rande des Abgrunds“
Er war Eng­lands Fuß­baller des Jahres 1993 und ist bei seinem Ex-Club Aston Villa auch heute noch unver­gessen. Doch abseits des Rasens tat sich Paul McGrath immer wieder schwer. Ste­phan Reich über Suff, Suizid und Selbst­zweifel.“
11freunde​.de

Mario Götze ver­är­gert Spon­soren, Teil 2
Die Socke des Anstoßes
Er hat es wieder getan! Nachdem Mario Götze schon bei seiner offi­zi­ellen Vor­stel­lung beim FC Bayern Mün­chen gegen den Dress­code ver­stieß, ver­är­gerte er nun aber­mals durch seine Klei­der­wahl.
sports​.yahoo​.com

Video des Tages: Serge Djie­houa lacht sich davon
Blitzrot zum Lachen
Eine rekord­ver­dächtig schnelle rote Karte, inklu­sive anschlie­ßender Ver­zweif­lung zwi­schen Bill Cosby und Hulk. Super Typ, dieser Serge Djie­houa.
11freunde​.de/​video

Happy Bir­thday
Hans Peter Briegel, die Walz aus der Pfalz“, kam spät zum Fuß­ball, dann aber mit Nach­druck. Erst mit 17 trat er seinem ersten Verein bei. Mit 20 war er Bun­des­liga-Spieler beim 1.FC Kai­sers­lau­tern. Nach neun Jahren in der Pfalz wech­selte Briegel zu Hellas Verona, 1985 wurde er ita­lie­ni­scher Meister. Dort wurde er zum ersten Deutsch­lands Fuß­baller des Jahres“, der zum Zeit­punkt der Wahl im Aus­land spielte. Nach seiner Kar­riere ver­suchte sich Briegel eher erfolglos als Trainer, wobei der Job als Natio­nal­trainer Alba­niens mit vier Jahren seine längste Sta­tion war. Heute wird Briegel 58 Jahre alt.