Mön­chen­glad­bach gegen Kiew, Stutt­gart gegen Moskau
Ich bin erschüt­tert“
Borussia Mön­chen­glad­bach
trifft in der dritten Runde der Cham­pions-League-Qua­li­fi­ka­tion auf Dynamo Kiew. Das hat die Aus­lo­sung in Nyon ergeben. Die Ukrainer hatten sich in der zweiten Runde gegen Fey­n­oord Rot­terdam durch­ge­setzt. Glad­bachs Vize­prä­si­dent Rainer Bonhof kom­men­tierte das Los nie­der­ge­schlagen: Ich bin erschüt­tert.“ In der Europa League bekommt es der VfB Stutt­gart mit Dynamo Moskau aus Russ­land zu tun – ein Wie­der­sehen mit Kevin Kuranyi steht also bevor. Han­nover 96 spielt gegen Slask Wro­claw (Polen).
kicker​.de – Cham­pions League
kicker​.de – Europa League

Juves Trainer Conte für zehn Monate gesperrt
In Bella Italia wird durch­ge­griffen
Da sage noch einer, Ita­lien tue sich schwer bei der Auf­ar­bei­tung seiner Fuß­ball-Skan­dale: Antonio Conte, Trainer von Juventus Turin, wird mit einer Sperre von zehn Monaten belegt, weil er in seiner Amts­zeit beim AC Siena über Spiel­ab­spra­chen infor­miert gewesen sein soll.
spiegel​.de

Supercup-Finale zwi­schen Bayern und Dort­mund
Heynckes tritt auf die Bremse
Sonn­tag­abend um 20 Uhr steigt das Supercup-Finale zwi­schen dem FC Bayern und Borussia Dort­mund. Für Jupp Heynckes ist das Spiel eine erste Stand­ort­be­stim­mung – mehr nicht. Dass die Partie man­cher­orts zum Show­down über­höht wird, nervt den Bayern-Coach.
abend​zei​tung​-muen​chen​.de

Theo Brü­cker im Inter­view
Hat der Libanon Chancen auf die WM-Teil­nahme?
Theo Bücker
kämpft mit der liba­ne­si­schen Natio­nal­mann­schaft um die WM-Teil­nahme. Im 11FREUNDE-Inter­view spricht der Trainer über ner­vige Funk­tio­näre, unfitte Spieler und die Chancen seines Teams.
11freunde​.de

Olym­pi­sche Fuß­ball­tur­nier auf Ziel­ge­raden
US-Girls am Ziel
Die erste olym­pi­sche Fuß­ball-Gold­me­daille ist ver­geben: Das US-Frau­en­team schlug Japan mit 2:1 dank eines Dop­pel­packs von Carli Lloyd. Das Herren-Finale Bra­si­lien gegen Mexiko wird morgen um 16 Uhr ange­pfiffen.
sport​bild​.de

Happy Bir­thday
Bei wel­chem Verein begann Roy Keane seine Pro­fi­kar­riere? Insider wissen es: Für die Cobh Ram­blers bestritt das Rau­bein in der Saison 1989/90 26 Spiele in Irlands erster Liga. Danach steu­erte Keane die Sta­tionen an, die ihn berühmt machten. Nach drei Jahren bei Not­tingham For­rest wurde er Titel­jäger bei Man­chester United: Sieben Meis­ter­schaften, vier FA-Cup-Siege, Cham­pions-League- und Welt­pokal-Sieger. Als Trainer arbei­tete er zuletzt bei Zweit­li­gist Ips­wich Town. Heute wird Keane 41 Jahre alt. Wir gra­tu­lieren mit einer gepflegten Grät­sche!