Der Barra Futebol Clube ist ein kleiner, unschein­barer Klub aus der Stadt Bal­neario Cam­boriu im Bun­des­staat Santa Cata­rina an der bra­si­lia­ni­schen Ost­küste. Er wurde erst 2013 gegründet und kickt seitdem in den Regio­nal­meis­ter­schaften des Landes. Am bekann­testen ist der Verein ver­mut­lich für etwas, womit er nur mit­telbar zu tun hat: Beim tra­gi­schen Flug­zeug­ab­sturz von Cha­pe­co­ense Ende 2016 war Matheus Biteco, ehe­ma­liger Gast­spieler bei Hof­fen­heim und damals bei Barra FC unter Ver­trag, unter den Opfern. Auch Yann Rolim, früher unter anderem beim FSV Frank­furt und dem Karls­ruher SC in der zweiten Bun­des­liga aktiv, ist ver­trag­lich an den Klub gebunden. Sein Markt­wert wird auf immerhin 325.000 Euro taxiert. Ein ver­meint­lich unbe­deu­tender Verein also, der den­noch wie­der­holt Spieler bei höher­klas­sigen Ver­einen plat­zieren konnte.

Ist der Barra FC nur ein ambi­tio­nierter Verein oder dient er als Werk­zeug höherer Inter­essen? Recher­chen des Kicker deuten zumin­dest auf enge Bezie­hungen zwi­schen Roger Witt­manns Bera­ter­agentur Rogon und dem bra­si­lia­ni­schen Verein hin. Ben­jamin Pereira Sobrinho etwa ist Prä­si­dent des Barra FC und arbeitet (oder arbei­tete) zugleich als Scout für Rogon. Auch Marcos Menezes war meh­rere Jahre als Scout und Markt­ana­lyst für Rogon und den bra­si­lia­ni­schen Verein tätig.

Das Bündnis Hopp-Rogon-Barra

Zudem gibt es schon länger Ver­bin­dungen zwi­schen Dietmar Hopp und Roger Witt­mann: So berät Rogon bei­spiels­weise Roberto Fir­mino, der 2015 für satte 41 Mil­lionen Euro von Hof­fen­heim zum FC Liver­pool wech­selte. Auch sein Lands­mann Joel­inton, der für 45 Mil­lionen Euro von den Kraich­gauern zu New­castle United ging, gehört zu Rogon. Doch wie eng sind die Ver­bin­dungen von Hopp/​Rogon zum Barra FC?

Ziem­lich eng, wie die Kicker-Recher­chen nun zeigen. Denn der Mäzen der TSG Hof­fen­heim ist über Witt­mann und Rogon durch kom­pli­zierte Fir­men­ge­flechte mit dem bra­si­lia­ni­schen Dritt­li­gisten ver­bunden. So heißt der Rech­te­inhaber des Barra FC seit kurzem Braho Admi­nis­tracao de Bens Ltda., ein Unter­nehmen, das seinen Büro­stiz mit der Roger Witt­mann zuge­hö­rigen Firma Rawi Inves­ti­mentos Ltda. teilt. Die Braho Ltda. gehört über meh­rere Sub-Unter­nehmen wie­derum der Firmen DH-Hol­ding GmbH und der ILC Besitz GmbH & Co. KG. Sie haben eines gemeinsam: Geschäfts­führer der beiden ist Oliver Hopp, Sohn von Dietmar Hopp. Bei letz­terer Firma ist zudem Hopps zweiter Sohn Daniel Co-Vor­sit­zender.