Tim Tornow, wie kam es dazu, dass sie ver­gangen Sonntag beim Spiel gegen den FC Hilal Spor Bie­le­feld in einem Dino-Kostüm an der Sei­ten­linie standen?
Der Aus­löser liegt schon etwas länger zurück. Am dritten Spieltag hatten wir ein Aus­wärts­spiel und es gab eine Elf­me­ter­si­tua­tion. Unser Spieler wurde im Sech­zehner gefoult und der Schieds­richter nahm die Pfeife in den Mund, zeigte auf den Punkt, pfiff aber nicht. Dar­aufhin habe ich nach­ge­fragt, wie das denn sein kann, dass er trotz aller Vor­be­rei­tung den Elf­meter nicht gibt. Danach habe ich offenbar ein paar Mal gefragt: Was ist denn mit dir?“ Und dann hat er mir aus dem Mit­tel­kreis die Rote Karte gezeigt. 

Konnten Sie die Ent­schei­dung nach­voll­ziehen?
Nein, meiner Mei­nung nach war die Rote Karte über­zogen.

Was war die Kon­se­quenz?
Laut des Straf­kata­logs, den ich in der Som­mer­pause selbst erstellt habe, kostet eine Rote Karte 50 Euro für die Mann­schafts­kasse. Zusätz­lich gibt es eine Strafe, die sich der Mann­schaftsrat über­legt. Es war relativ schnell klar, dass ich ein Kostüm anziehen muss. Aller­dings habe ich die Rote Karte vor meinem Urlaub bekommen, des­wegen hat sich die Aktion nach hinten ver­schoben. Bis letzten Sonntag wusste ich noch nicht, wel­ches Kostüm es sein wird. Erst als die Tüte vor dem Spiel auf­ge­rissen wurde, habe ich gesehen, dass es ein Dino-Kostüm ist. 

Wie hat es sich ange­fühlt im Dino-Kostüm an der Sei­ten­linie zu stehen?
Es war in erster Linie kalt, das Kostüm war sehr dünn. 

Konnten Sie denn normal coa­chen?
Ne. Ich habe mir zwar eine Ansprache vor dem Spiel über­legt, doch als ich das Kostüm ange­zogen habe, wurde mir schnell klar, dass ich mich selbst gar nicht kon­zen­trieren kann. Und die Spieler haben mich auf dem Platz gar nicht ver­standen, des­wegen hat unser Co-Trainer Mark Neu­mann über­nommen. 

Was hat Ihr Gegner zu der außer­ge­wöhn­li­chen Trai­ner­klei­dung gesagt?
Die fanden das alle ganz witzig. Der Trainer Hakan Kocaman hat selbst jah­re­lang beim TuS Jöl­len­beck gespielt. Wir haben Hakan vorher kon­tak­tiert, damit er seine Mann­schaft auf die beson­dere Aktion vor­be­reiten konnte. 

Wie ist das Spiel aus­ge­gangen?
Wir haben 4:0 gewonnen.

Das heißt, Sie coa­chen zukünftig weiter im Dino-Kostüm?
Das wurde mir schon ange­droht. Wir haben ja eine sehr gute Quote: Ein Spiel, ein Sieg – also 100 Pro­zent.

Da Sie nun Dino-Experte sind: Muss Dieter Hecking Angst haben, dass Sie bald seinen Job in Ham­burg über­nehmen?
Ja, ich plane da etwas ganz Großes.

Letzte Frage: Haben Sie eigent­lich Angst vorm Aus­sterben? 
Ja. Ich hoffe, es kommt kein Meteorit runter.