Anzeige
Präsentiert von MagentaSport

3. Liga

1. Uner­war­tete Span­nung
Wenn am Mitt­woch­abend der 1. FC Mag­de­burg auf den MSV Duis­burg trifft, dann ist das das Duell zweier Tra­di­ti­ons­ver­eine. Doch die Rollen könnten klarer kaum ver­teilt sein: Mag­de­burg als Tabel­len­führer, die Zebras mitten im Abstiegs­kampf. Doch aus­ge­rechnet das ver­gan­gene Woche dürfte den Außen­sei­tern Mut machen und Span­nung garan­tieren. Denn der Tabel­len­acht­zehnte ver­passte beim 3:4 gegen Saar­brü­cken nur knapp den Aus­gleich zum Abschluss einer Auf­hol­jagd, als Daniel Batz den Vol­ley­schuss von Duis­burgs Aziz Bou­h­ad­douz doch noch abwehrte. Wir werden die Köpfe nicht hängen lassen, son­dern jetzt erst recht an die Sache her­an­gehen. Fuß­bal­le­risch war das eine Stei­ge­rung“, erklärte Trainer Hagen Schmidt. Gegner Mag­de­burg kommt da – so kurios das klingen mag – gerade recht. Denn der Spit­zen­reiter patzte bei Schluss­licht Havelse und spielte nur 1:1. Die Chancen für den MSV? Könnten kaum besser stehen.

2. Braun­schweig rückt auf einen Auf­stiegs­platz
Apropos gute Chancen: Die hat Ein­tracht Braun­schweig am Mitt­woch im Aus­wärts­spiel beim FSV Zwi­ckau. Zwar dürfte die Ein­tracht gewarnt sein, denn Zwi­ckau rang Meppen nach der über­stan­denen Corona-Qua­ränte eines Groß­teils des Kaders einen 3:1‑Sieg ab. Das gesamte Team ist an die Leis­tungs­grenze gegangen. Das war über­ra­gend”, freute sich Trainer Joe Enochs. Aber ob die Spieler in der eng­li­schen Zeit aus­rei­chend Gele­gen­heit zur Rege­ne­ra­tion finden? Die Frage ist, ob wir auch in den kom­menden beiden Spielen genug Körner haben. Des­halb war Meppen sicher das ein­fachste Spiel der eng­li­schen Woche”, sagte Rechts­ver­tei­diger Nils Butzen. Die Gäste dürften moti­viert genug sein: Braun­schweig würde mit einem Sieg vor­erst auf den zweiten Tabel­len­platz vor­rü­cken, weil das Spiel des Tabel­len­zweiten Kai­sers­lau­tern gegen 1860 coro­nabe­dingt aus­fällt.

3. Verl gelingt der Tur­naround
Der Chef in Verl, Trainer Gue­rino Capretti, hat für klare Ver­hält­nisse gesorgt und in der Win­ter­pause bekannt gegeben, dass er seinen Ver­trag nicht ver­län­gern wird. Jetzt herrscht für alle Seiten früh­zeitig Klar­heit, die Köpfe sind frei”, sagte Capretti, der mit dem SC Verl mitten im Abstiegs­kampf steckt. Dass seine Elf am ver­gan­genen Wochen­ende von Vik­toria Köln mit 5:2 aus dem Sta­dion geschossen wurde, konnte er sich indes auch nicht erklären. Dabei ist der Klas­sen­er­halt das erklärte Ziel. Am Mitt­woch kommt der SV Meppen des­halb genau richtig. Die Ems­länder ver­loren beide Spiele im neuen Jahr, kas­sierten sieben Gegen­treffer und sind ohnehin gern gesehen bei den West­falen. Der SC gewann im Vor­jahr beide Spiele.

Gewinn­spiel

QUADRAT 11 fuer Hochformate 15

ANZEIGE: Spiele, die nie­mand ver­passen sollte, des­halb ver­losen wir gemeinsam mit Magen­t­aS­port 10 Jah­res­abos, mit denen ihr dieses und alle anderen Spiele der 3. Liga live sehen könnt. Um teil­zu­nehmen, schreibt uns eine Mail mit dem Betreff 3. Liga live“ an 3.​liga@​11freunde.​de. Teil­nah­me­schluss ist bereits der 25.01.2022 um 15:00 Uhr, damit ihr mit eurem mög­li­chen Gewinn am Abend direkt den 23. Spieltag live ver­folgen könnt.