Wird Trainer Pep Guar­diola wieder Meister mit dem FC Bayern?
Tarot­karten: Madame Weiss emp­fängt in ihrer Woh­nung in Char­lot­ten­burg. Sie setzt sich an einen runden, dunklen Holz­tisch und breitet vor sich in einer Reihe 78 ver­deckte Tarot­karten aus. Zur ersten Frage zieht sie eine ein­deu­tige Karte: Ein Mann liegt auf dem Boden, in seinem Rücken ste­cken zehn Schwerter. Guar­diola hat der­zeit mit internen Macht­kämpfen zu kämpfen, die ihn und auch seine Auto­rität unter­graben“, sagt sie. Er befindet sich im schöp­fe­ri­schen Chaos. Die Situa­tion wird sich weiter dra­ma­ti­sieren und Herr Guar­diola scheint ein Pro­blem mit seiner Selbst­über­schät­zung zu haben.“ Wenn es so wei­ter­gehe wie bisher, werde Mün­chen nicht Meister.

Wird die Meis­ter­schaft span­nender, kann Wolfs­burg Bayern her­aus­for­dern?
Astro­logie: Jannis Okun hat eine Markt­lücke ent­deckt: Er ist Spor­ta­stro­loge. Seine Pro­gnosen auf Astro​arena​.org erstellt der Ham­burger Kri­mi­no­lo­gie­stu­dent am Laptop mit einer Soft­ware. Zirkel und Stift braucht man nicht mehr“, sagt der 26-Jäh­rige und pro­phe­zeit: Die Meis­ter­schaft wird wieder span­nend. Durch Neptun in Kon­junk­tion zur Sonne des Ver­eins­ho­ro­skops ist der FC Bayern geschwächt.“ Eine schwie­rige Rück­runde deutet sich zudem durch den strengen Saturn auf dem Aszen­denten von Manager Mat­thias Sammer an. Die Münchner könnten sogar nur Dritter hinter Über­ra­schungs­meister Wolfs­burg und Dort­mund werden, deutet Okun an. Dieter Hecking und der VfL haben beide am 12. Sep­tember Geburtstag, dazu kommt eine Reihe von Spie­lern, die im Zei­chen Jung­frau geboren sind und in diesem Jahr vom Über­gang des Glücks­pla­neten Jupiter über ihre Sonne pro­fi­tieren.“

Steigt Manager Michael Preetz ein drittes Mal mit Hertha BSC ab?
Rauch­deuten: Ste­fanie Gra­lewski atmet tief durch. Als Hertha-Fan finde ich Preetz ja furchtbar“, sagt die Ber­liner Hexe, wie sie sich selbst bezeichnet. Aber ich darf mich nicht von pri­vaten Gefühlen leiten lassen.“ In ihrer Hel­lers­dorfer Woh­nung sitzt sie vor einem guss­ei­sernen Topf. Nor­di­sche Völker nutzten einst Rauch und Runen, um den Göt­ter­willen zu inter­pre­tieren, heute bietet Gra­lewski damit Lebens­be­ra­tung an. Sie holt Gewürz­streuer aus dem Regal, auf denen Lebens­baum oder Hexen­rauch steht. Sie streut den Inhalt auf die glü­hende Kohle im Topf und hält ihr Gesicht in den auf­stei­genden Rauch. Sieht unauf­fällig aus, wir müssen diesmal nicht so sehr zit­tern“, sagt sie. Preetz und Trainer Dardai bleiben, die Klasse wird gehalten, aber nach der Saison türmen sich Gewit­ter­wolken auf, die sich in einem Rumms ent­laden“.
Astro­logie: Hertha steigt nicht ab“, sagt Okun. Es finden sich einige posi­tive Jupiter-Aspekte bei Spie­lern, aber auch bei Trainer Dardai.“ Ob der aber wirk­lich einen Jung­frau-Aszen­denten hat, ist unsi­cher. In den letzten Jahren hat Okun Trai­ning und Spiele der meisten Bun­des­li­gisten besucht, um Geburts­zeiten zu erfragen, einige fehlen noch. Bei Hertha aber zeigen sich keine ein­schnei­denden Aus­lö­sungen wie Saturn- und Pluto-Aspekte, die einen Abstieg anzeigen können“.
Tarot­karten: Madame Weiss sieht es wenig anders. Der Trainer ist nicht in seiner Mitte und han­delt gegen sich selbst. Die Spieler sind ent­weder noch uner­fahren oder benehmen sich wie im Kin­der­garten.“ Doch Dardai führe die Spieler nicht alleine. Da spielen andere Macht­per­sonen im Geheimen hinein – und des­halb wird Hertha nicht absteigen.“