Carney Chuk­wue­meka

Imago1001722866h

Eng­li­scher Natio­nal­spieler, jung, dyna­misch, drib­bel­stark, der neue Stern am Fuß­ball-Himmel – da laufen doch gerade die Tele­fon­lei­tungen in Dort­mund heiß. Aber nicht nur da, der 18-Jäh­rige ist einer der gefrag­testen Youngs­ters in der Pre­mier League. Da trifft es sich gut, dass die Ver­trags­ver­län­ge­rung mit Aston Villa gerade ins Sto­cken gerieten. Aber all der Trubel um seine Person scheinen die Leis­tungen des Eng­län­ders nicht zu beein­flussen, im Tur­nier­ver­lauf gehört er mit zwei Toren und zwei Tor­vor­lagen zu den Tops­corern des Wett­be­werbs. Auch beim 2:0‑Erfolg der Three Lions gegen Öster­reich konnte er einen Treffer und einen Assist bei­steuern. Der Tor­schütze hätte aber auch das geg­ne­ri­sche Trikot über­streifen können. Chuk­wue­meka wurde im öster­rei­chi­schen Eisen­stadt geboren und hatte als Sohn nige­ria­ni­scher Eltern sogar die Wahl aus drei Natio­nal­ver­bänden. Er ent­schied sich für Eng­land und steht jetzt ganz kurz vor dem ersten Titel seiner Kar­riere.

Jamie Bynoe-Git­tens

Imago1012380036h

Einer, der in Dort­mund auf seinen Natio­nal­mann­schafts­kol­legen warten könnte, ist Jamie Bynoe-Git­tens. Der 17-Jäh­rige kam aus der Jugend von Man­chester City zum BVB und gilt als größtes Ver­spre­chen an die schwarz-gelbe Zukunft. Er war Teil des Trai­nings­la­gers unter Marco Rose, sam­melte fleißig Bun­des­li­ga­mi­nuten und schoss nebenbei in jedem zweiten U23-Spiel ein Tor. Zur Saison 2022/23 soll er, auch wenn er noch ein Jahr für die U19 spiel­be­rech­tigt wäre, an den Pro­fi­kader her­an­ge­führt werden. Läuft doch alles nach Plan, oder? Im Halb­fi­nale gegen Ita­lien – vor­erst – der Dämpfer, er musste nur 25 Minuten nach seiner Ein­wech­se­lung ver­letzt vom Platz. Bleibt abzu­warten, ob er fürs Finale recht­zeitig fit wird.

Oscar Gloukh

Oscar Gloukh ist mit zwei Toren und zwei Vor­lagen der erfolg­reichste Scorer der israe­li­schen U19 Natio­nal­mann­schaft in diesem Wett­be­werb. Gloukh spielt beim israe­li­schen Fuß­ball­verein Mac­cabi Tel Aviv, das ist nicht nur der älteste Fuß­ball­klub Israels, son­dern mit 23 Meis­ter­schaften und 23 Pokal­siegen auch der erfolg­reichste. Seit 1949 spielt Mac­cabi unun­ter­bro­chen höchst­klassig in der Ligat ha’Al. In diesem Jahr reichte es nur für den dritten Platz, was für den 18-Jäh­rigen und seine Team­kol­legen die Qua­li­fi­ka­tion zur Europe Con­fe­rence League bedeutet.

Tim Iro­eg­bunam

Imago1009715514h

Der 19-jäh­rige Tim Iro­eg­bunam star­tete seine Kar­riere bei West Brom­wich Albion. Im ver­gan­genen Sommer wech­selte der talen­tierte Eng­länder zum Pre­mier-League-Klub Aston Villa. Sein Pre­mier-League-Debüt gab er Anfang des Jahres, als er für Phil­ippe Cou­t­inho gegen Brighton & Hove Albion ein­ge­wech­selt wurde. Wie um jedes eng­li­sche Top­ta­lent ranken sich auch um Iro­eg­bunam jede Menge Trans­fer­ge­rüchte, Grund dafür dürfte unter anderem die Ver­pflich­tung von Bou­bacar Kamara als direkten Kon­kur­renten sein, die wenig Ein­satz­zeiten für den Youngster bei Aston Villa pro­phe­zeit. Eine Leihe, um Erfah­rung und Spiel­praxis zu sam­meln, scheint das wahr­schein­lichste.

Ariel Lug­assy

Ariel Lug­assy, der in der israe­li­schen Mann­schaft in diesem Tur­nier über­wie­gend auf der linken Flü­gel­seite zu finden ist, steht bei Mac­cabi Petach Tikwa FC, unter Ver­trag. Den größten Erfolg konnte der Verein in der UEFA-Cup-Saison 2005/06 ver­bu­chen, als Mac­cabi in die Grup­pen­phase einzog, aber dort nach vier Nie­der­lagen aus­schied. Bei dieser Euro­pa­meis­ter­schaft konnte Lug­assy ein Tor und zwei Vor­lagen erzielen und ist damit der zweit­beste Scorer der israe­li­schen U19-Natio­nal­mann­schaft.

Dane Scar­lett

Imago1010938720h

Dane Scar­lett ist schon lange kein Geheim­tipp mehr. In der Saison 20/21 schoss er zehn Tore in acht Spielen bei der U18 der Tot­tenham Hot­spur. Diese Leis­tungen konnte er in den fol­genden Jahren bestä­tigen und auch im Dress der Natio­nal­mann­schaft macht er eine gute Figur, acht Spiele und sieben Tore stehen auf Seiten des Mit­tel­stür­mers. Mit 16 Jahren und 247 Tagen war er der jüngste Spieler der Geschichte Tot­ten­hams in einem Pflicht­spiel, bis kurze Zeit später Alfie Devine diesen Rekord ega­li­sierte und mit 16 Jahren und 163 Tagen zum Ein­satz kam. Zu Scar­lett erstem Pflicht­spiel für Tot­tenham sagte Chef­trainer José Mour­inho: Ich wollte der sein, der ihn in einem Pre­mier-League-Spiel spielen lässt. Er wird jemand sein in den nächsten Jahren!“

Tai Abed

Imago1003966569h

Der 17-jäh­rige Israeli wurde bei Hapoel Tel-Aviv in Israel aus­ge­bildet und wech­selte im Sommer 2021 zur PSV Eind­hoven, er unter­schrieb beim Ere­di­visie-Klub einen Drei­jah­res­ver­trag. Seit Oktober 2021 ist er israe­li­scher Natio­nal­spieler bei der U19 und ist der ein­zige Spieler im israe­li­schen Kader, der im Aus­land spielt. Wäh­rend der Euro­pa­meis­ter­schaft hat er sich zum Stamm­spieler eta­bliert und schaffte das Kunst­stück, sich zum ersten Mal mit einem israe­li­schen Team für das Finale eines offi­zi­ellen Wett­be­werbs zu qua­li­fi­zieren.