Vor der Aus­lo­sung der Cham­pions-League-Gruppen
Gehe über Los
Heute Abend werden in Monaco die dies­jäh­rigen Cham­pions-League-Gruppen aus­ge­lost. Mit dabei: Vier deut­sche Teams. Die Bayern sind als Titel­träger in Los­topf eins, Schalke im zweiten Topf. Dort­mund ist trotz der Final­teil­nahme ver­gan­gene Saison nur, Bayer Lever­kusen dank des Aus­schei­dens von Lyon noch in Topf drei gesetzt. Zu deutsch-deut­schen Begeg­nungen kann es in der Grup­pen­phase aller­dings nicht kommen.
spiegel​.de

Aus­tria Wien erst­mals in der Königs­klasse
Tränen in den Augen
Die Wiener Aus­tria fei­erte ges­tern die schönste Nie­der­lage aller Zeiten. Denn trotz des 2:3 gegen Dynamo Zagreb steht der Verein erst­mals in der Grup­pen­phase der Cham­pions League. Das ver­eins­ei­gene Vio­laTV“ ist nach dem Spiel auf Stim­men­fang gegangen – jede Menge Pathos und Gedanken an Ex-Trainer Peter Stöger inklu­sive.
you​tube​.com/​f​k​a​u​s​t​riaat

Markus Gisdol über die Trai­nings­gruppe Zwei
Keine Alter­na­tive“
Mit leichtem Under­state­ment bewahrte Feu­er­wehr­mann Markus Gisdol die TSG Hof­fen­heim vom Abstieg. In dieser Saison läuft es sport­lich deut­lich besser, doch die Hin­ter­grund­ge­räu­sche rund um die berüch­tigte Trai­nings­gruppe 2“ ver­stummen nicht. Wir spra­chen mit dem Trainer über Kevin Volland, Druck und ein Glas Wein auf der Ter­rasse.
11freunde​.de

BVB-Fans wollen Kagawa zu Schwarz-Gelb twit­tern
Hinter Git­tern
Der Hashtag #Free­Shinji soll Shinji Kagawa aus der sport­li­chen Belang­lo­sig­keit in Man­chester locken – zurück in die Borussia-Nest­wärme.
101​great​goals​.com

Video des Tages: Tor­jubel made by Daniel Stur­ridge
Me dan­cing with Stur­ridge
Jordan Macavoy wird sich diesen Tag rot im Kalender mar­kieren: Der Reds“-Fan bot dem Urheber höchst­selbst seine sehr akzep­table Adap­tion des Stur­ridge-Tor­ju­bels dar. Liver­pools Stürmer setzte prompt zum Paar­tanz an.
11freunde​.de/​f​l​i​m​m​e​r​kiste

Happy Bir­thday

Willi Land­graf ist der Rekord­spieler der 2. Bun­des­liga. Für vier Ver­eine absol­vierte er ins­ge­samt 508 Ein­sätze im Fuß­ball-Unter­haus. Aus Bot­trop kom­mend, debü­tierte Land­graf 1987 für Rot-Weiß Essen unter Horst Hru­besch in der zweiten Liga. Über Hom­burg und Gütersloh gelang der Abwehr­spieler 1999 zu Ale­mannia Aachen. Als größter Erfolg gilt das Errei­chen des DFB-Pokal­fi­nals 2004 und die damit ver­bun­dene Teil­nahme am Uefa-Cup. Als die Ale­mannia 2006 end­lich auf­stieg, been­dete Land­graf zusammen mit Eric Meijer die Kar­riere. Anschlie­ßend spielte er trotzdem noch für Schalke 04 II, den Kreis­li­gisten Ama­caspor Dah­l­hausen und VfB Bot­trop. Heute wird Willi, das Kampf­schwein“ 45 Jahre alt.