Marco Reus
Der Meis­ter­ma­cher. Hat mit seinem Tor und einem starken Spiel gegen Leipzig die Bayern zum neunten Meis­ter­titel in Folge geführt. Um es dann im Inter­view mit den Worten Ist mir Latte“ zu kom­men­tieren. Kein Bay­ern­spieler hätte die eigene Gefühls­lage besser aus­for­mu­lieren können.

Jadon Sancho
Spielte gegen Leipzig sogar noch ein biss­chen besser auf. So, als hätte ihm jemand ver­spro­chen, bei ange­brachter Leis­tung eine Skills&Goals-Compilation auf You­Tube zusam­men­zu­schus­tern. Mit Fort Minors Remember the Name“ Pusher-Song im Back­ground und Win­dows-Movie-Maker-Effekten für die Über­gänge. You ready?! Let’s go: Bein­schuss gegen Upa­me­cano, this is ten per­cent luck, Flach­schuss zum 2:0, twenty per­cent skill, Hacken­pass und Siegtor, fifty per­cent pain. And a 100 per­cent reason to remember the name! Und in der Kom­men­tar­spalte glühen schon wieder die Trans­fer­ge­rüchte: Come to Gala! Wel­come to Al-Ahli Dubai! Next Year in Twente!

Die 2. Bun­des­liga
Bayern jetzt also Meister, Wolfs­burg und Leipzig in der Cham­pions League, Schalke abge­stiegen, Köln auf gutem Wege, Ligaalltag mit Hof­fen­heim und Augs­burg. Die Aus­sichten auf nächstes Jahr sind so lala. Da könnte die Zweite Liga schon deut­lich inter­es­santer werden: Neben Schalke und Köln, sind da Teams wie der HSV, FC St. Pauli, womög­lich Dynamo Dresden, 1860 Mün­chen und Hansa Ros­tock. Aber ist ja auch klar: Eine Liga, in der Aue und Pader­born 3:8 spielen und Sta­dien Bremer Brücke und Böl­len­falltor heißen, statt Allianz‑, Bay‑, WWK- oder Pre­Zero-Arena, macht ohnehin schon mal einen bes­seren Ein­druck.

Alex­ander Nübel
… für immer deut­scher Meister!

Chris­toph Baum­gartner
Was Miroslav Klose einst salon­fähig machte und mit dem Abgang von Pierre-Eme­rick Aub­ameyang aus der Liga ver­schwunden war, hat Chris­toph Baum­gartner nun unver­hofft zurück­ge­bracht. Seinen Füh­rungs­treffer gegen Schalke voll­endete er mit einem stütz­freien Vor­wärts­salto. In der Hal­tung wie der Span­nung ein­wand­frei, in der B‑Note irgendwo zwi­schen Wil­fried Sanou und Bou­bacar Sanogo. Damit darf die Zir­kus­truppe aus dem Kraichgau nun ein wei­teres Jahr durch die Bun­des­liga ziehen.

Sasa Kalajdzic
Und noch ein Öster­rei­cher, der für gute Schlag­zeilen sorgt. Eine zweite Blume auf dem Schrott, wenn man sich ansieht, wie es dieser Tage sonst um Deutsch­lands Nach­bar­land bestellt ist. Öster­reich ist halt nicht nur Sebas­tian Kurz, HC Strache und Gernot Blümel, son­dern auch Kai­ser­schmarrn, Sissi und Sasa Kalajdzic, der den ersten Stutt­garter Treffer herr­lich auf­legte und den zweiten selbst ein­nickte. Pipi­fein!

-