René Adler im Inter­view
Face­book war ges­tern
Täg­lich werden wir mitt­ler­weile in den sozialen Netz­werken mit den Schnapp­schüssen aus dem Pri­vat­leben der Bun­des­liga-Kicker ver­wöhnt. Hier ein Foto des neuen Sport­wagen, dort ein Bild vom vor­weih­nacht­li­chen Shop­ping-Aus­flug. Ganz nah am Fan eben. Im Inter­view mit Zeit Online erklärt uns HSV-Tor­wart und Natio­nal­spieler René Adler, warum es als Profi viel läs­siger ist, nicht auf Face­book zu sein und äußert sich zum aktu­ellen Maulwurf“-Problem im deut­schen Fuß­ball.
zeit​.de

Die gol­dene Genera­tion von Man­United erklärt ihren Erfolg
Boy­band auf Tour
Auf den ersten Blick wirken sie wie eine in die Jahre gekom­mene Boy­band. The Class of 92“ nennen sich die sechs guten Herren. Unter anderem mit dabei: Ryan Giggs, Paul Scholes und David Beckham. Über vier Tage kam die gol­dene Fuß­ball-Genera­tion von Man­chester United zusammen und erklärte in zwei ver­schie­denen Städten, was ihr dama­liges Erfolgs­re­zept war. War­nung an alle Bayern-Fans: Nichts für zart besai­tete Nerven!
bbc​.co​.uk

Ist die deut­sche Fan­kultur bedroht, Hansi Küpper?
Pyros sind Symbol eines Stell­ver­tre­ter­krieges“
Hansi Küpper ist einer der wenigen pro­mi­nenten Fuß­ball-Kom­men­ta­toren, die in den ver­gan­genen Jahren offen Partei für die aktive deut­sche Fan­szene ergriffen und gleich­zeitig Poli­tiker und Sicher­heits­be­hören kri­ti­siert haben. Ein Inter­view über her­auf­be­schwo­rene Bür­ger­kriege und Nazi-Schweine“.
11freunde​.de

Mour­inhos Sohn als Assis­tent
The Little One“
Wenn es nach José Mour­inho geht, ist eigent­lich immer nur einer für seinen Erfolg ver­ant­wort­lich: José Mour­inho. Doch nun hat der Por­tu­giese offenbar einen neuen Assis­tenten gefunden: seinen 13-jäh­rigen Sohn. The Spe­cial One“ und The Little One„. Wir machen uns auf so einiges gefasst.
sports​.yahoo​.com

Dau­er­karte: Reise nach New­castle
Pre­mier League live erleben
Immer schon davon geträumt Pre­mier-League-Atmo­sphäre zu schnup­pern? Wir ver­losen unter allen Inha­bern der 11FREUNDE-Dau­er­karte zwei Tickets für das Top­spiel zwi­schen New­castle und Man­chester United. Die An- und Abreise ver­bringt ihr an Bord in einer gemüt­li­chen Kabine der DFDS Sea­ways und genießt die Über­fahrt an Deck, bei einem Bier in einer der Bars oder bei einem Absa­cker im fähr­ei­genen Nacht­club
11freunde​.de/​d​a​u​e​r​karte

Video des Tages: Nichts ver­lernt
Paul Scholes ist zurück!
Was für eine herr­liche Rente: Ab und zu ein biss­chen im Old Traf­ford abhängen – und abends mit den Kum­pels in der Ü35-Vete­ranen-Liga kicken. Dass der 39-jäh­rige Paul Scholes es immer noch kann, beweist er bei 0:45 min.
11freunde​.de/​video

Happy Bir­thday
Als eines von 18 Kin­dern wuchs Chris­tian Kar­embeu im zu Fran­reich gehö­renden Neu­ka­le­do­nien auf. Ende der acht­ziger Jahre ver­ließ er die kleine Pazi­fik­insel, um seine Pro­fi­lauf­bahn beim FC Nantes zu beginnen. Fünf Jahre spielte Kar­embeu für den Klub und hatte maß­geb­li­chen Anteil an der Meis­ter­schaft 1993. Über Sam­pdoria Genua kam Kar­embeu 1997 zu Real Madrid. Mit den König­li­chen“ holte er in drei Jahren zweimal die Cham­pions League. Doch nicht nur auf Ver­eins­ebene, auch mit der fran­zö­si­schen Natio­nal­mann­schaft fei­erte Kar­embeu große Erfolge. 1998 gewann der Mit­tel­feld­spieler die WM im eigenen Land, zwei Jahre darauf folgte der EM-Titel. Mitt­ler­weile arbeitet Chris­tian Kar­embeu als stra­te­gi­scher Berater bei Olym­piakos Piräus und ist zudem als Fifa-Bot­schafter tätig. Heute wird er 43 Jahre alt.