Herr Shino, gleich ist Anpfiff. Müssen Sie nicht aufs Feld?
Keine Sorge, ich bin nicht der offi­zi­elle Schieds­richter. Ich bin Schieds­richter-Fan. Der ein­zige auf der Welt.

In Deutsch­land gibt es einen Fan­klub namens Bri­gade Hartmut Strampe“. Der sucht immer Mit­glieder. Inter­esse?
Das klingt span­nend, aber das ist nichts für mich. Ein Schieds­richter muss einsam und mutig sein. Er folgt nicht der Masse. Ich bin alleine hier.

Wer ist denn der beste Schieds­richter aller Zeiten? Yūichi Nis­hi­mura? Pier­luigi Col­lina? Hartmut Strampe?
Schon wieder dieser Strampe. Aber was ist das über­haupt für eine Frage! Ich bin natür­lich unpar­tei­isch.

Aber Sie feuern die Schieds­richter an?
Na, klar. Sie sind in einem Meer von Betrü­gern unter­wegs. Alle paar Meter fallen die Spieler hin, winden sich, sie führen sich auf wie in Hol­ly­wood. Haben Sie Neymar gesehen? Eine Frech­heit.

Welche Karte mögen Sie lieber: die rote oder die gelbe?
Natür­lich die rote. Erin­nern Sie sich noch an Japans erstes Grup­pen­spiel gegen Kolum­bien? Diese rote Karte gegen Carlos San­chez war wun­derbar.

Sie kommen aus Japan?
Ja. Aus Tokio. Warum fragen Sie?

Weil Sie eben doch ein wenig par­tei­isch klangen.
Das ist Ihre Mei­nung.