Seite 2: Wie gut ist Götze noch?

Die Ant­wort auf die Fragen nach seiner Zukunft gab Götze ges­tern Abend. Sie lautet weder noch. Bezie­hungs­weise: PSV Eind­hoven. Ein inter­es­santer Move. Nie­mand hatte den 28-Jäh­rigen vorher mit der nie­der­län­di­schen Ere­di­visie in Ver­bin­dung gebracht. Stand Götze doch stets ein wenig in dem Ruf, gern dahin zu gehen, wo das große Geld lockt. Ich hatte viele Ange­bote in diesen Sommer, aber ich bin ein Gefühls­mensch und treffe meine eigenen Ent­schei­dungen“, sagt Götze, Ich fühle mich bereit für eine ganz andere Her­aus­for­de­rung und bin zuver­sicht­lich, dass dies ein sehr ange­nehmer Über­gang für mich sein wird.“ 

Mit anderen Worten: Er hat große Lust, fuß­bal­le­risch noch etwas zu bewegen und begibt sich des­halb bewusst in eine Liga, die im euro­päi­schen Ver­gleich allen­falls die Kate­gorie 1b ist.

Götze hat sich für den Fuß­ball ent­schieden

Eind­ho­vens Sport­di­rektor John de Jong sagte nach Ver­trags­un­ter­schrift, dass Götze bei PSV offensiv auf jeder Posi­tion spielen könne. Der Ex-Borusse trifft in den Nie­der­landen auf den deut­schen Coach Roger Schmidt, der schon in Lever­kusen und Leipzig bewiesen hat, dass er das Opti­male aus hoch­ta­len­tierten Spie­lern her­aus­kit­zeln kann. Auch wenn es sich dabei meist um junge Talente han­delte, scheint die Ver­suchs­an­ord­nung im Fall Götze gar nicht so viel anders zu sein. Schließ­lich geht es auch bei ihm darum, einem Hoch­be­gabten die men­tale Fri­sche, das Gefühl von Frei­heit zu geben, sich Fehler erlauben zu dürfen und ein­fach so zu sein, wie er ist. Dies ist beim Zweit­plat­zierten der nie­der­län­di­schen Liga deut­lich ein­fa­cher, als bei jedem belie­bigen Bun­des­li­gisten. Gute Vor­aus­set­zungen für ein aus­ge­ruhtes Spät­werk also.

Götze hat sich für den Fuß­ball ent­scheiden. Eine gute Nach­richt. Erstmal. Nun hängt es von ihm ab, was er aus dieser Chance macht. Schon jetzt gab er bekannt, dass er auch des­halb nicht in die USA gewech­selt sei, weil sein Fokus auf Europa liege: Ich habe ehr­gei­zige Ziele und will unbe­dingt noch die Cham­pions League gewinnen.“ PSV Eind­hoven spielt aller­dings nur in der Europa League. Götze macht einen Schritt zurück, um anschlie­ßend zwei Schritte nach vorn zu machen. Nur sollte er auf­passen, dass er es sich nicht wieder unnötig schwer macht, weil er schon jetzt über Ambi­tionen nach­sinnt, die in keinem Ver­hältnis zu seiner gegen­wär­tigen Situa­tion stehen.