Die Krise der AC Milan wirkt sich auf Kevin Prince Boateng aus
Ein Prinz auf der Reser­ve­bank
Die AC Milan steckt tief in der Krise. Seit Sai­son­be­ginn haben die Mai­länder erst ein Spiel gewonnen und tum­meln sich auf dem 16. Tabel­len­rang. Die Som­mer­ver­käufe der besten Spieler haben ihre Spuren hin­ter­lassen und zeigen, wie wichtig Zlatan Ibra­hi­movic für die Mann­schaft war. Ges­tern Abend gegen Udi­nese war Kevin Prince Boateng trotzdem nicht in der Start­for­ma­tion und holte sich nach seiner Ein­wechs­lung auch noch Gelb-Rot ab. Trainer Mas­si­mi­liano Allegri wurde für ein Spiel gesperrt.
nzz​.ch

Takashi Inui und Ein­tracht Frank­furt
Vom Kurz­er­folg gekrönt
Die Sehn­sucht nach den großen Künst­lern bei der Ein­tracht hat ein Ende: Vier Spiele, zwei Tore und viele Glücks­ge­fühle ver­breitet Takashi Inui bei den Ein­tracht-Fans. Er ist der Künstler, auf den viele gewartet haben. Heute Abend trifft Frank­furt auf den Deut­schen Meister aus Dort­mund und kann beweisen, ob der zweit Tabel­len­rang gerecht­fer­tigt ist.
11freunde​.de

Die Partie Frank­furt gegen Dort­mund heute ab 19.45 Uhr im 11FREUNDE-Live­ti­cker

Der bul­ga­ri­sche Fuß­ball und seine Tücken
Der Lügen­test
Der bul­ga­ri­sche Erst­li­gist Loko­mo­tive Plovdiv spielte am Wochen­ende gegen den Tabel­len­letzten Botew Wraza und verlor 0:1. Der Fuß­ball aus Bul­ga­rien ist durch­zogen von Mafia-Struk­turen. Das weiß auch Klub­chef Weselin Mare­schkin. Nun will er, dass sich Spieler und Trainer einem Lügen­de­tek­tor­test unter­ziehen. Wett­be­trug und Bestechung sind im bul­ga­ri­schen Fuß­ball nicht unüb­lich.
kicker​.de

Ein schwe­di­scher Zweit­li­gist weiß, wie man Tore schießt
Rein­ge­türkt
Hamm­arby IF gegen IK Brage und ein Tor zum Ver­lieben. Ken­nedy Bak­ir­cioglü vom schwe­di­schen Zweit­li­gisten Hamm­arby ver­senkt direkt aus der Ecke. Hamm­arby gewinnt 2:0 und beide Tore ver­dankt das Team seinem schwe­disch-tür­ki­schen Dop­pel­bürger.
you​tube​.com

Stamm­spieler beschweren sich und werden aus der Mann­schaft ver­bannt
Zenits Erzie­hungs­po­litik
Die Rou­ti­niers von Zenit St. Peters­burg, Igor Den­isow und Alex­ander Ker­schakow, haben ihren Klub und seine Transfer-Politik kri­ti­siert und wurden dafür ins Reser­ve­team ver­bannt.
20min​.ch

Happy Bir­thday
Karl-Heinz Rum­me­nigge wird heute 57 Jahre alt. Kalle steht mit 162 Toren in 310 für den FC Bayern auf dem zehnten Platz der ewigen Tor­schüt­zen­liste der Bun­des­liga. Nach den Bayern und einer Zwi­schen­sta­tion bei Inter Mai­land ließ der ehe­ma­lige Stürmer seine aktive Kar­riere in Genf aus­klingen. Zehn Jahre lang spielte er für die deut­sche Natio­nalelf und holte 1980 in Ita­lien den Euro­pa­meis­ter­titel. Er wurde zum besten Spieler des Tur­niers und im selben Jahr zu Europas Fuß­baller des Jahres gewählt. In den Acht­zi­gern galt Rum­me­nigge als einer der besten Spieler der Welt. Heute sieht man ihn vor allem in den Medien an der Seite von Uli Hoeneß. Seit 2002 ist unser Geburts­tags­kind näm­lich Vor­stands­vor­sit­zender des FC Bayern Mün­chen.