Nur ein Punkt trennt Tabel­len­führer FC Bayern vor seinem Gast­spiel in Dort­mund vom BVB. Selbst Hertha und Kai­sers­lau­tern liegen am 28. Spieltag der Saison 2000/2001 nur drei Punkte hinter Rang eins. Trotzdem ist nicht damit zu rechnen, wie hitzig es im West­fa­len­sta­dion zugehen wird.

Die Atmo­sphäre scheint Schieds­richter Hartmut Strampe zu über­for­dern. Er ver­wei­gert Dort­mund ein regu­läres Tor und ver­teilt zwölf Gelbe Karten (an Liz­a­razu, Kuf­four, Elber, Jere­mies, Linke, Effen­berg, Sali­ha­midzic, Scholl, Kahn, Sagnol, Addo und Oliseh), dazu stellt er Liz­a­razu, Effen­berg und Eva­nilson vom Platz.

Die Bayern halten das 1:1, obwohl sie 35 Minuten lang zu neunt sind. Selbst wenn wir zu acht auf dem Platz gestanden wären, hätten wir nicht ver­loren“, sagt Uli Hoeneß, not­falls hätten Ottmar Hitz­feld und ich uns selbst noch ein­ge­wech­selt.“