Rooney erlebt Alp­traum“ gegen Liver­pool
Einer der schlimmsten Tage meiner Kar­riere“
Für Man­chester United läuft es in dieser Saison wahr­lich nicht rund. 16 Punkte Rück­stand auf die Spitze der Pre­miere League spre­chen eine deut­liche Sprache. Den vor­zei­tigen Höhe­punkt der ver­korksten Spiel­zeit erlebte das Team am Sonntag beim 0:3 gegen den FC Liver­pool. Wie schwer die pres­ti­ge­träch­tige Heim­nie­der­lage tat­säch­lich wiegt, brachte Super­star Wayne Rooney nach dem Spiel auf den Punkt: Es war ein Alp­traum, einer der schlimmsten Tage meiner Kar­riere“. United steht nur noch auf Platz sieben der Tabelle und bangt um den Einzug in das inter­na­tio­nale Geschäft.
tele​graph​.co​.uk

Messi knackt Uralt-Rekord
371 Tore für die Ewig­keit
Lionel Messi hat es geschafft und den nächsten Mei­len­stein seiner Kar­riere gesetzt. Mit einem Hat­trick beim 7:0‑Sieg gegen CA Ossasuna hat er in 453 Spielen bereits 371 Tore für den FC Bar­ce­lona geschossen und damit Klub­le­gende Paulo Alcán­tara über­troffen. Zwi­schen 1917 und 1927 traf Alcán­tara 369 Mal für die Kata­lanen. Er benö­tigte dafür im Gegen­satz zu Messi nur 357 Spiele.
marca​.com

Die 11 des Spiel­tags (25)
Nord­fight strikes back
Der Liga-Ärger ist förm­lich greifbar: Håvard Nord­t­veit ver­gisst seine Manieren, Dieter Hecking seine Gesichts­züge zu ent­spannen und Eugen Polanski die Belange einer alt­ehr­wür­digen Sins­heimer Hand­wer­ker­gilde. Staf­fiert seinen Schreib­tisch mit Wut aus und kra­keelt empört nach einer Gewerk­schaft – unsere 11 des Spiel­tags.
11freunde​.de

Gomez trifft auch in der Serie A
Natio­nal­spieler nimmt Fahrt auf
Mario Gomez scheint beim AC Flo­renz pünkt­lich zur ent­schei­denden Phase vor der WM in Form zu kommen. Der Natio­nal­spieler war am Sonntag gegen Chievo Verona in der zweiten Halb­zeit ein­ge­wech­selt worden und traf kurz vor Schluss zum 3:1 Ent­stand. Bereits am Don­nerstag hatte er in der Europa League gegen Juventus Turin das wich­tige 1:1 für die Fio­ren­tina geschossen. Für Gomez waren es die ersten beiden Treffer nach seiner fünf­mo­na­tigen Ver­let­zungs­pause. Der AC Flo­renz bleibt durch den Sieg auf Platz vier der Tabelle.
faz​.net

Video des Tages: Der etwas andere Platz­ver­weis
Rote Karte – für zu viel Schmerz!
Wer kennt noch Besart Berisha? War mal beim HSV, genau. Ist inzwi­schen bei Bris­bane Roar in Aus­tra­lien unter Ver­trag und damit Mit­spieler von Thomas Broich. Im Spiel gegen Sydney FC ist Berisha nun vom Platz gestellt worden: Weil er sich nach einem Zusam­men­prall zu heftig vor scheinbar unmensch­li­chen Schmerzen auf dem Boden wand. Ein Signal für die Zukunft? Gerüchten zu Folge soll Filippo Inz­aghi nach­träg­lich für 100 Jahre gesperrt werden.
11freunde​.de/​video

Happy Bir­thday
Wer Mozart hört, kann auch besser Fuß­ball spielen“, sagt Gio­vanni Tra­pat­toni. Der Mann, der den meisten besser durch die Worte Ich habe fertig“ bekannt ist, begann seine Kar­riere 45 Jahre vor der welt­be­kannten Wut­rede beim AC Mai­land. Schon auf dem Platz war er sehr erfolg­reich. Als Trainer legte er noch mal eine Schippe drauf und sam­melte über 20 Titel ein, unter anderem mit dem AC Mai­land, Juventus Turin, Inter Mai­land und Bayern Mün­chen. Auch beim VfB Stutt­gart saß il Tedesco“ auf der Bank, wurde aller­dings nach nur sieben Monaten wieder gefeuert. Nachdem er 2010 in den WM-Play­offs an Frank­reich und Thierry Henrys Handtor geschei­tert war, führte er die iri­sche Natio­nal­mann­schaft zwei Jahre später zur EM. Irland schied zwar in der Vor­runde aus, Tra­pat­toni konnte trotzdem einen Titel mit nach Hause nehmen – als ältester Trainer bei einer EM-End­runde. Heute betreut der Maestro die Fuß­ball­aus­wahl der Vati­kan­stadt. Als Nicht-FIFA-Mit­glied bleiben der Elf nur Freund­schafts­spiele und selbst diese schei­tern häufig an der Unab­kömm­lich­keit ihrer Mit­glieder. Heute wird Gio­vanni Tra­pat­toni 75 Jahre alt.