Seite 2: Oktober

Auf­reger des Monats: Schieds­richter-Streik

Kaum zu glauben, dass Robert Hoyzer ein gebür­tiger Ber­liner ist, schaut man auf all die Ehren­männer an Schieds­rich­tern, die Woche für Woche die Spiele in den Ama­teur-Ligen der Haupt­stadt leiten. Hin­ter­grund ist eine Aktion, die nicht unbe­dingt die Wellen in Fuß­ball-Deutsch­land geschlagen hat, die sie ver­dient gehabt hätte. Nach wie­der­holten gewalt­tä­tigen Angriffen und Dro­hungen gegen­über Ber­liner Schieds­rich­tern, wie z.B. die Aus­sage: Zeigst du mir Rot, bereust du das“, eines Spie­lers des BSV Al Der­sim­spor, ent­schieden sich die rund 1200 Unpar­tei­ischen am 25. Oktober dieses Jahres dazu in den Streik zu treten. Mit Erfolg! An jenem Spieltag konnte keine ein­zige Begeg­nung im Ama­teur­be­reich statt­finden. Man stelle sich vor im Profi-Fuß­ball würde Ver­gleich­bares pas­sieren.

Spieler des Monats: Marc Vales

Wer sich jetzt denkt, Marc Vales, ja da klin­gelt’s, ist ein wenig auf dem Holzweg. Doch kann sich Vales einen Erfolg auf die Fahne schreiben, den vor ihm noch keiner errungen hat. Er schoss Andorra mit seinem Pre­mie­ren­treffer gegen Mol­da­wien zum ersten Sieg in der Geschichte des Landes. Ein glor­rei­cher Tag für den Zwer­gen­staat, der sich nicht nur noch durch bil­liges Benzin, son­dern von nun an auch als Fuß­ball­groß­macht defi­nieren darf. Marc Vales dürfte mitt­ler­weile sowieso Natio­nal­held sein.

Video des Monats: 

Wer schon einmal eine Schwei­ge­mi­nute in einem Sta­dion mit­er­lebt hat, weiß wie andächtig und unan­tastbar diese Sekunden sein können. In einem Moment in dem für Opfer eines rechts­ex­tremen Anschlags inne­ge­halten wird, die deut­sche Natio­nal­hymne zu singen, gehört dann wohl zu den geschmack­lo­sesten Aktionen, die man sich ein­fallen lassen kann. Dass ein Fan (» hier geht’s zum Inter­view) mit all seinen ver­füg­baren Dezibel in den Stimm­bän­dern ein tro­ckenes Halt die Fresse“, als Ant­wort gab und Serge Gnabry nicht anders kann als zu schmun­zeln, lässt einen dann aber wieder auf­hor­chen und man freut sich ein­fach mit.

Spiel des Monats: Tot­tenham – FC Bayern 2:7

In der ver­gan­genen Cham­pions-League-Saison kam es in der K.O.-Phase zum Show­down zwi­schen Eng­land und Deutsch­land, den die hie­sigen Mann­schaften mit allem was sie hatten don­nernd gegen die Wand bret­terten. Eine Schmach, die der FC Bayern Mün­chen anschei­nend nicht so leicht ver­drängt hatte und sich im Oktober dafür ent­schied, den Tot­tenham FC einmal kom­plett gegen den Strich zu rasieren. Karl-Heinz Rum­me­nigge wusste nach dem 7:2 in London auf dem heute so übli­chen After-Game-Ban­kett gar nicht wohin mit seinen Gefühlen und lobte, den Vie­rer­pa­cker Serge Gnabry bis nach Meppen.