Geis­ter­spiel, blöd. Kann ich trotzdem irgendwo einen Mil­li­ardär schmähen?
Selbst­ver­ständ­lich. Wenn Sie einen Mil­li­ardär per­sön­lich kennen, schmähen Sie im Sinne des Infek­ti­ons­schutzes am besten per Telefon. Ist das nicht der Fall, pos­tieren Sie sich am Golf-Club, Yacht-Hafen oder geheimen Eyes-Wide-Shut-Sex­party-Schloss des betref­fenden Mil­li­ar­därs und lauern sie ihm/​ihr mit Banner und Gesang auf. Falls Sie nicht sicher sind, wen sie wo am besten schmähen können, Wiki­pedia hat eine Liste der 500 reichsten Deut­schen, die fort­lau­fend aktua­li­siert wird.

Ich darf mir nicht mehr ins Gesicht fassen? Aber wie klat­sche ich mir dann beim unnö­tigen 0:1 meiner Trüm­mer­truppe an die Stirn?
Es gibt ein­fache Sicher­heits­maß­nahmen, die jeder Fan auch zuhause in seinem Prep­per­bunker befolgen kann. Klat­schen Sie Ihre Stirn ersatz­weise auf die Tisch­platte. Trinken Sie aus­rei­chend Des­in­fek­ti­ons­mittel. Sollte Ihr Verein ein Tor schießen, jubeln Sie in die Arm­beuge. Ach­tung: Mit geschwächtem Immun­system sind Sie auch für andere Erkran­kungen anfäl­liger, etwa das Samba-Fieber. Ver­zichten Sie also bitte darauf, die Bun­des­liga Clas­sics der Saison 2006/07 mit Diegos besten Szenen zu gucken.

Hä? Ich dachte, Union Berlin sind die Guten?
Das Corona-Virus ist für die meisten eher unge­fähr­lich, es gefährdet aber vor allem die Alten und Schwa­chen, wie etwa den 1. FC Kai­sers­lau­tern. Sollte Union Berlin nun den FC Bayern Mün­chen emp­fangen und der FCB im Sommer zu einem Bene­fiz­spiel zur finan­zi­ellen Ret­tung des frisch­ge­ba­ckenen Viert­li­gisten FCK fahren und auf diese Weise das Virus ver­breiten, könnte eine ganze Region sterben. Nicht alle ver­stehen derlei Kau­sal­ketten, also naja, eigent­lich fast alle, bis auf Dieter Nuhr und Dirk Zingler. Nach ersten Erkennt­nissen einer völlig unge­eig­neten 11FREUNDE-Wis­sen­schafts-Task­force han­delt es sich dabei um ein Pro­blem mit Namen, die mit der Silbe Di-“ beginnen, wes­halb wir für unsere Match-Attax-Karten von Dieter Schlind­wein, Dirk Schuster und Dimi­trios Gramm­mozis einen Qua­ran­täne-Sam­mel­ordner ein­ge­richtet haben.

Fällt jetzt auch die EM aus?

Wo spielt eigent­lich dieser Corona?
Der 27-jäh­rige Jesus Corona steht aktuell beim FC Porto unter Ver­trag. Für die Por­tu­giesen kommt Corona, der bevor­zugt im rechten Mit­tel­feld auf­läuft, in der lau­fenden Saison auf zwei Tore und 17 Assists in 41 Pflicht­spielen. Der Mexi­kaner hat einen Markt­wert von 25 Mil­lionen Euro, Ten­denz fal­lend.

Mal im ernst: War der bil­lige Corona-Gag eben wirk­lich not­wendig?
Selbst­re­dend. Wer bei 11freunde​.de gegen die oberste Regel Keinen Gag lie­gen­lassen“ ver­stößt, muss eine Woche lang die Spuck­näpfe der anderen rei­nigen. So steht es im Ver­trag, und daran halten wir uns selbst­ver­ständ­lich.

Mal was Sport­li­ches: Lab­badia? Echt jetzt?
Sieht so aus, ja. Und es kommt noch dicker:

Screenshot 2020 03 11 Bruno Labbadia Startseite

Fällt jetzt auch die EM aus?
Na hof­fent­lich. Das würde näm­lich bedeuten, dass die Uefa sie im nächsten Sommer nach­holt. Da findet jedoch bereits Gianni Infan­tinos schwach­sin­nige Klub-WM statt. Bei dro­hendem Termin-Chaos wird die Ent­schei­dung für dieses oder jenes Tur­nier dann, wenn wir die Sta­tuten richtig ver­standen haben, in einem Ohr­feigen-Wett­kampf rus­si­scher Prä­gung zwi­schen Infan­tino und Ceferin getroffen. Thorsten Legat hat die Ver­bände bereits über die Moda­li­täten unter­richtet.