Hertha BSC weiß ganz genau, worum es geht
Es war eine kun­ter­bunte Traube, die Her­thas Bank bil­dete, nachdem Salomon Kalou mit seinem 13. Sai­sontor das 2:0 mar­kierte. Pal Dardai, Co-Trainer Admir Ham­zagic und Chef­be­treuer Nello di Mar­tino lagen sich am Sei­ten­rand in den Armen und hüpften durch die Gegend, dass der Oster­hase höchst­per­sön­lich einen Ein­zugs­an­trag beim Ber­liner Kreis­wehr­er­satzamt stellte. Es zeigte jedoch auch, dass die Ber­liner mitt­ler­weile ganz genau wissen, worum es in dieser Saison geht. Um das inter­na­tio­nale Geschäft. Cham­pions League womög­lich. Deutsch­lands Haupt­stadt­klub unter den Big Playern Europas.

Und auch wenn Dardai und seine Gefolgs­leute vor der Kamera wei­terhin Demut und Under­state­ment aus­strahlen, dürfte mann­schafts­in­tern schon ganz anders gespro­chen werden. Die Kon­kur­renten wie Schalke 04 oder Borussia Mön­chen­glad­bach bestechen zur­zeit nicht durch ihrer Form. Hertha könnte in wenigen Wochen ein ganz dickes B nach Berlin holen.

Dji­lo­bodji kann vieles, darf aber noch lange nicht alles
Im Zwei­kampf mit dem Mainzer Manuel de Blasis hatte Papy Dji­lo­bodji ohnehin eine Kopf­länge Vor­sprung. Warum Bre­mens Innen­ver­tei­diger des­halb nach der Szene eine wider­liche Kopf-ab-Geste“ andeu­tete, als wären die beiden nicht im Weser­sta­dion, son­dern irgendwo in der ira­ki­schen Wüste, bleibt des­halb sein Geheimnis. Mehr als ver­wun­der­lich waren ebenso die Reak­tionen der Ver­ant­wort­li­chen Thomas Eichin und Viktor Skripnik. Sollen wir ihn jetzt drei Monate sperren? Das soll es doch auch nicht sein. Wir werden natür­lich mit ihm reden. Nicht mehr und nicht weniger“, meinte der Bremer Trainer. Etwas weniger Rücken­de­ckung und etwas mehr öffent­li­cher Wat­schen wäre wün­schens­wert gewesen. Okay, drei Monate Sperre sind tat­säch­lich zu viel des Guten, drei Wochen sollten es jedoch min­des­tens sein. Bitte erheben Sie sich.

Und für diese Szene nach dem Ellen­bo­gen­schlag möchte Dji­lo­bodji gerne meh­rere Spiele gesperrt werden! #BREM05 #dfb pic​.twitter​.com/​1​u​U​W​V​9Bvb2

— Ron­ja­Räu­ber­tochter (@RRaeubertochter) 19. März 2016