Der VfB Stutt­gart muss meh­rere Aus­fälle ver­kraften
Die Schwaben-Krise
Mit­tel­feld­spieler Shinji Oka­zaki wird dem VfB Stutt­gart in den nächsten drei Par­tien fehlen. Er erlitt eine Kno­chen­ab­split­te­rung im linken großen Zeh. Trainer Bruno Lab­badia muss sich aber bereits mit Per­so­nal­pro­blemen in der Defen­sive beschäf­tigen. Maza und Georg Nie­der­meier sind eben­falls vom Ver­let­zungs­pech ver­folgt. Am Samstag treffen die Schwaben auf den 1. FC Nürn­berg.
kicker​.de

Bar­ce­lona ver­är­gert die Hamas
Die Barca-Politik
Der FC Bar­ce­lona hat einen ehe­ma­ligen israe­li­schen Sol­daten, Guilad Shalit, zum Clá­sico“ ein­ge­laden. Die Hamas ist ver­är­gert über die Ein­la­dung des Kil­lers“ und ruft die Bewohner des Gaza­strei­fens dazu auf, das Spiel zu boy­kot­tieren. Bar­ce­lona hat viele Fans in Paläs­tina und Israel.
as​.com

Die Ver­wand­lung des Felix Kroos
Bruder Duell?
Bre­mens Felix Kroos war ein talen­tierter Offen­siv­spieler, kreativ am Ball und mit viel Zug zum Tor. Bis er vor fünf Monaten das Bewusst­sein verlor. Jetzt ist er zurück – und hat gute Chancen am Samstag gegen seinen Bruder Toni antreten zu dürfen.
11freunde​.de

Werder Bremen gegen Bayern Mün­chen morgen ab 15.15 Uhr im 11FREUNDE-Live­ti­cker

Eine Wette auf die Kar­riere des eigenen Kindes
Will der Vater, spielt der Sohn
Mick Tun­ni­cliffe war schon vor zehn Jahren davon über­zeugt, dass sein Sohn Ryan eines Tages für die erste Mann­schaft von Man­chester United spielen würde und hat auf den 19-Jäh­rigen gewettet. Am Mitt­woch­abend wurde sein Traum wahr: in der 77. Minute wurde Ryan im Liga­pokal-Spiels der Red Devils gegen New­castle United ein­ge­wech­selt und hat seinen Vater damit um 10.000 Pfund rei­cher gemacht.
thesun​.com

Der ver­mut­lich grau­samste Tor­wart aller Zeiten
Der Ninja-Keeper
Neneca ist Tor­wart vom bra­si­lia­ni­schen Klub Ame­rica Mineiro und hätte besser Kung-Fu gelernt. Als Stürmer Diego Barbo von Bra­gan­tino alleine auf ihn zueilt, tritt er ihn mit gestrecktem Bein ins Gesicht.
you​tube​.com

Happy Bir­thday
Spieler wie ihn braucht es auf dem Platz. Mathieu Val­buena ist eher der ruhige Arbei­tertyp, aber ehr­geizig. Seit 2006/07 spielt der offen­sive Mit­tel­feld­spieler für Olym­pique Mar­seille und absol­vierte unter­dessen 141 Liga­spiele. Seinem Können ist es zu ver­danken, dass Olym­pique Mar­seille 2010 nach fast zwei Jahr­zehnten wieder Titel gewinnen konnte, näm­lich den Liga­pokal und die Meis­ter­schaft. Seit 2010 hat er neun Par­tien für die fran­zö­si­sche Natio­nal­aus­wahl gespielt. Val­buena wird von seinen Mann­schafs­kol­legen als petit velo“ bezeichnet. Die genaue Über­set­zung lautet kleines Fahrrad“. Im Fran­zö­si­schen bedeutet ein kleines Fahrrad haben“ das­selbe wie spinnen“. Val­buena wird heute 28.