Olaf Schröder, Sie haben diese Woche bekannt­ge­geben, dass Sie eine neue Ama­teur­meis­ter­schaft rea­li­sieren wollen. Woher kommt die Idee?
Die erste Liga ist medial besetzt, in der Zweiten setzen wir den Über­tra­gungs­schwer­punkt, die dritte Liga ist gut bei den dritten Pro­grammen auf­ge­hoben und die vierte Liga war lange unter dem Radar. Ich finde, das sind groß­ar­tige Tra­di­ti­ons­ver­eine und Sta­dien, die tolle Geschichten zu erzählen haben. Des­halb bin ich vor zwei Jahren auf die Idee gekommen, den Ama­teur­fuß­ball ins TV zu holen. Und wir haben im Sommer mit vier von fünf Regio­nal­ver­bänden einen Ver­trag geschlossen.

Wel­cher Ver­band ist nicht dabei?
Der Nord­osten wollte sich dem Ganzen nicht anschließen. Das ist aber auch völlig ver­ständ­lich, weil sich diese Ver­eine durch den MDR gut reprä­sen­tiert fühlen. Die anderen Ver­bände hatten noch keine feste TV-Heimat und haben des­halb unser Angebot dan­kend ange­nommen.

Wie soll das Ganze ablaufen?
Was mich als Fuß­ballfan schon seit langem stört: Ich weiß über­haupt nicht, wer denn jetzt die beste Regio­nal­li­ga­mann­schaft ist. Des­halb haben wir den Regio­nal­ver­bänden einen Tur­nier­modus frü­hes­tens ab Juli 2015 ange­boten, der wäh­rend der Sai­son­vor­be­rei­tung gespielt wird. Das würde auch in den Liga-Ter­min­ka­lender rein­passen und die Rele­ga­tion über­haupt nicht tan­gieren. Die Mann­schaften würden sich zuvor qua­li­fi­zieren und man müsste sehen, ob der Nord­osten Lust darauf hat oder nicht. Ansonsten würden sich eben die Meister der Regio­nal­liga Nord, West, Süd­west und Bayern treffen. Sport1 würde sich auch um die kom­plette Orga­ni­sa­tion küm­mern.

Die Spieler haben die Saison in den Kno­chen, müssen viel­leicht noch in der Rele­ga­tion spielen und dann schon wieder in die Sai­son­vor­be­rei­tung starten. Ist da für eine Ama­teur­meis­ter­schaft über­haupt Zeit?
Das Tur­nier könnte vor dem ersten Spieltag der neuen Saison statt­finden. Wir müssten mit der Regio­nal­liga und auch mit den Ver­einen, die mög­li­cher­weise auf­steigen, eine Ver­ein­ba­rung treffen, dass das Tur­nier zwi­schen den Rele­ga­ti­ons­spielen und dem ersten Spieltag statt­findet. Hierfür müsste man eine Lösung finden.

Sind Sie auch mit kon­kreten Ver­einen in Kon­takt?
Unsere Ver­trags­partner sind die Ver­bände, denen wir unser Vor­haben vor­stellen. Die Auf­gabe der Ver­bands­kol­legen ist es dann, mit den jewei­ligen Ver­einen zu spre­chen.

Und das ganze soll zum Juli 2015 starten?
Das würde ich mir wün­schen, ja. Spä­tes­tens im Sommer 2016 sollte das Tur­nier aber rea­li­siert sein.