Das glaubt doch kein Mensch, dass Khe­dira nicht mit­singt, weil er so einen großen Respekt vor Tune­sien hat!“, urteilte Mitte Juli gewohnt griffig Alt­prä­si­dent Ger­hard Mayer-Vor­felder. Sein Fazit: Der Bun­des­trainer muss die Sing­pflicht durch­setzen. Wenn sich einer der Spieler dann immer noch beharr­lich wei­gert, dann wird er eben nicht mehr ein­ge­laden!“ Uff­tata, das saß!

Wenn heute die Natio­nal­mann­schaft auf Argen­ti­nien trifft, werden wir gebannt vor dem Bild­schirm sitzen und ganz genau die Mund­be­we­gungen der DFB-Elite beob­achten. Wenn da nix kommt, war es das eben mit der Kar­riere! Aus die Maus!

Aber bis zum Spiel ist es ja noch etwas Zeit. Zeit, um sich mal die Hymnen der anderen Nationen genau­es­tens anzu­schauen. Wo spritzt genü­gend Blut und Pathos? Welche Stro­phen sind nur für Schluffis? Und: Gibt es ein Land, dass kom­plett den Mund hält?

Eine schnelle Über­sicht samt exklu­siver MV-Wer­tung! Wer das nicht liest, der wird eben nicht mehr ein­ge­laden.

Argen­ti­nien
Wann kom­po­niert?
1813

Schönste Stelle:
Hört, ihr Sterb­li­chen! Den gehei­ligten Ruf:
Frei­heit, Frei­heit, Frei­heit!
Hört den Lärm gesprengter Ketten:
Seht auf dem Thron die edle Gleich­heit“

MV-Wer­tung:
Kernig! Lässt sich überall don­nernd into­nieren, zum Bei­spiel am Stamm­tisch, beim Bur­schen­schafts­früh­stück oder beim nächsten Par­teitag. Da lacht das Herz!

Bel­gien
Wann kom­po­niert?
1830

Schönste Stelle:
Groß und schön wirst du immer leben
Und deiner unver­brüch­li­chen Einig­keit
Devise möge lauten:
König, Recht und Frei­heit!‚“

MV-Wer­tung:
Naja. Typi­scher Fall von so lala. Groß und schön ist in Bel­gien bekannt­lich nur die Auto­bahn, sonst nichts. Unver­brüch­liche Einig­keit“? Ist hof­fent­lich nur als Scherz gemeint.

Bra­si­lien
Wann kom­po­niert?
1922

Schönste Stelle:
Von Natur aus ein Gigant,
bist Du schön und stark, uner­schro­ckener Koloss,
und in Deiner Zukunft spie­gelt sich diese Größe.“

MV-Wer­tung:
Da schun­kelt das Samba-Herz! Liest sich wie Deutsch­land, klingt aber nach Sonne, Strand und leichten, bzw., leicht beklei­deten Mäd­chen. Lechz.

China
Wann kom­po­niert?
1949

Schönste Stelle:
Gemeinsam wider das feind­liche
Kano­nen­feuer, voran!
Vor­wärts! Vor­wärts! Vor­wärts!“

MV-Wer­tung:
Jawoll, ran an den Feind! Hat was Land­ser­ar­tiges, kann man sicher­lich auch gut zu stramm stehen. MVV gefällt das!

Frank­reich
Wann kom­po­niert?
1795

Schönste Stelle:
Aber diese blut­rüns­tigen Des­poten,
Aber diese Kom­plizen von Bouillé,
Alle diese Tiger, die erbar­mungslos
Die Brust ihrer Mutter zer­flei­schen!“

MV-Wer­tung:
Wer da nicht mit­singt, sollte gleich aus­ge­wiesen werden (zum Bei­spiel nach Deutsch­land). Schon beim Lesen der Stro­phen schweifen die Gedanken Rich­tung Marsch­musik und Sturm­ge­wehr ab. Toll!

Irland
Wann kom­po­niert?
1907

Schönste Stelle:
Wir sind Kinder einer kämp­fenden Rasse,
Die bisher noch nie Schande gekannt hat,
Und wäh­rend wir vor­rü­cken, Auge in Auge mit dem Feind,
Werden wir ein Sol­da­ten­lied singen.“

MV-Wer­tung:
Nicht ganz so ergrei­fend wie Frank­reich, aber immerhin irgendwas mit Sol­daten. Kann man so machen.“

Nord­korea
Wann kom­po­niert?
1948

Schönste Stelle:
Lass die Mor­gen­sonne über das Gold und Silber dieses Landes scheinen,
Drei­tau­send Meilen gepackt mit langer Geschichte.
Mein wun­der­schönes Vater­land.
Das Ver­dienst einen klugen Volkes.“

MV-Wer­tung:
Gold? Silber? Drei­tau­send Meilen Geschichte? Tragen aber dicke auf, diese Nord­ko­reaner. Wei­ter­singen.

Kuba
Wann kom­po­niert?
1868

Schönste Stelle:
Ein Leben in Ketten ist ein Leben
inmitten von Schimpf und Schande.
Höret den Klang der Trom­pete,
auf zu den Waffen, ihr Tap­feren, lauft!“

MV-Wer­tung
Text ist ja ganz nett, aber die Melodie ist so schlaff wie ein Funk­tio­närs­hin­tern. Wer soll da Pathos, Vater­lands­liebe, Lei­den­schaft und Schaum vor dem Mund ver­spüren? Eben.

Nie­der­lande
Wann kom­po­niert?
zwi­schen 1568 und 1572

Schönste Stelle:
Wil­helm von Nassau
bin ich, von deut­schem Blut,
dem Vater­land getreu
bleib´ ich bis in den Tod.“

MV-Wer­tung:
Die Hol­länder singen vom deut­schen Blut? Ver­rückte Welt. Würde mir den Text für unsere Hymne wün­schen, würde den Schluffis in der Natio­nal­mann­schaft gar nichts anderes übrig bleiben, als zu Leit­wölfen zu mutieren.

Spa­nien
Wann kom­po­niert?
1761

Schönste Stelle:
-

MV-Wer­tung:
Ganz ehr­lich? Ohne Worte…

Türkei
Wann kom­po­niert?
1921

Schönste Stelle:
Nicht wend´ dein Ant­litz von uns,
O Halb­mond, ewig sieg­ge­wohnt.
Scheine uns freund­lich
Und schenke Frieden uns und Glück,
Dem Hel­den­volk, das dir sein Blut geweiht.“

MV-Wer­tung:
Weiß auch nicht. Fehlt irgendwie der Esprit, der Über­ra­schungs­ef­fekt. Wo sind zum Bei­spiel frau­en­zer­flei­schende Tiger wie bei den Fran­zosen? Findet man hier nicht! Stamm­tisch­note: 4 minus.

USA
Wann kom­po­niert?
1931

Schönste Stelle:
Ihr Blut hat uns schon aus­ge­wa­schen
die Ver­un­rei­ni­gung ihrer stin­kenden Fuß­stapfen
Keine Zuflucht konnte retten
die Söld­linge und Sklaven
vor dem Schre­cken der Flucht
oder dem Dunkel des Grabes.“

MV-Wer­tung:
Jaja, die Amis. Da wird noch gesungen und zwar jeden Morgen in der Schule! Vollgas, mit Dampf in der Stimme und Pathos auf den Stimm­bän­dern! Müsste es längst in Deutsch­land geben, solch eine Order.