Seite 2: Das Derby und die Sonntagsspiele

Das Derby

Köln gegen Glad­bach

Stim­mung: Nach einem Jahr Pause, begründet durch akute Kölner Zweit­klas­sig­keit, heißt es diesen Samstag end­lich wieder: Derby-Time! Wäh­rend sich Marco Rose auf sein erstes rhei­ni­sches Derby freut, mahnt Kol­lege Achim Bei­er­lorzer eher zur Zurück­hal­tung. Und warnt vor ver­wir­renden Emo­tionen und dem Derby-Wahn“. Spiel­ver­derber. 

Per­sonal: Trotz Rip­pen­prel­lung stehen die Chancen auf einen Ein­satz von Mat­thias Ginter gut. Auch Tobias Strobl ist nach Knie­pro­blemen wieder fit. Und Chris­toph Kramer könnte zu seinem ersten Startelf-Ein­satz der Saison kommen. Die Kölner können wieder auf Jhon Cor­doba setzen, der sich gegen Dort­mund am Ober­schenkel ver­letzt hatte. 

11FREUNDE-Orakel: Beide Mann­schaften sind diese Saison eher nicht für einen abwar­tenden Spiel­stil bekannt. Dazu Derby-Stim­mung und ‑Emo­tionen (egal, was Herr Bei­er­lorzer sagt), und wir können uns auf ein hit­ziges Spiel freuen. Da es bei der Borussia aus­wärts im Moment besser läuft als zuhause: 1:2.

Die Sonn­tags­spiele

Hof­fen­heim gegen Frei­burg

Stim­mung: Fast unbe­merkt neben dem großen rhei­ni­schen Derby steigt am Sonntag das Badener Derby“ in Sins­heim. Liegen ja auch nur knapp 200 Kilo­meter zwi­schen den beiden Sta­dien. Frei­burg hat nur eines der ver­gan­gengen elf Duelle gegen Hof­fen­heim gewonnen – eine gute Bilanz sieht anders aus. Bei den Hof­fen­hei­mern kehren Dennis Geiger und Robert Skov mehr als glück­lich von ihren Natio­nal­mann­schafts­fahrten zurück. Geiger debü­tierte bei der deut­schen U21 und führte sie in der zweiten Halb­zeit beim Sieg gegen Grie­chen­land auch noch als Kapitän an, Skov erzielte bei seinem Debüt für die däni­sche A‑Nationalmannschaft direkt nach sechs Minuten ein Tor. Zwar gegen Gibraltar, aber das Ergebnis zählt. 

Per­sonal: Hof­fen­heims Rekord­ein­kauf Diadie Samas­sekou kam mit Mus­kel­fa­ser­riss vom Test­spiel­kick gegen Saudi-Ara­bien zurück und fällt des­wegen aus. Genauso wie Andrej Kra­maric. Bei den Frei­bur­gern kann Chris­tian Streich wieder mit Lucas Höler und Robin Koch planen. Nicht spielen wird in jedem Fall Vin­cenzo Grifo. Eine Sperr­klausel ver­bietet seinen Ein­satz gegen den alten Arbeit­geber. 

11FREUNDE-Orakel: Frei­burg hat bei allen neun Besu­chen in Sins­heim getroffen. Das wird auch am Sonntag wieder so sein. Blöd nur: Hof­fen­heim schießt eins mehr: 2:1.

Pader­born gegen Schalke

Stim­mung: Beide Klub haben wäh­rend der Län­der­spiel­pause fleißig getestet. Wäh­rend Schalke 2:4 gegen Vik­toria Köln ver­loren hat, schoss Pader­born den Kreis­li­gisten SG Wewelsburg/​Ahden mit 18:0 vom Platz. Das war eine runde Sache. Wir haben viele Tore geschossen“, resü­mierte Trainer Steffen Baum­gart, Rechen­künstler. Schalke hin­gegen mal mit einem Eigentor auf der eigenen Seite. Blöd.

Per­sonal: Kapitän Chris­tian Stroh­diek absol­viert gegen Schalke sein 250. Pflicht­spiel für Pader­born. Glück­wunsch! Bei S04 könnte Ahmed Kutucu nach seinen guten Leis­tungen nach Ein­wechs­lungen mal ein Kan­didat für die Startelf sein. Und Mark Uth ist auch wieder fit. 

11FREUNDE-Orakel: Pader­born wird ver­mut­lich nicht an das Offen­siv­feu­er­werk vom ver­gan­genen Wochen­ende anknüpfen können, aber der erste Sai­son­sieg ist drin: 1:0.