Beim däni­schen Viert­li­gisten Ishöj IF ist man richtig sauer auf Nicki Bille, 31. Der Star-Neu­zu­gang des zurück­lie­genden Som­mers, immerhin 17-maliger U21-Natio­nal­spieler (8 Tore) und drei­ma­liger A‑Nationalspieler (1 Tor), will ein­fach nicht beim Trai­ning erscheinen. Schon lange nicht mehr. Wenn ich ehr­lich sein soll, läuft es gar nicht gut mit ihm“, klagt Ishöjs Sport­di­rektor Murat Kutuk gegen­über der Zei­tung Ekstrab­ladet“: Seit drei Wochen habe ich nicht mal mehr Nickis Schatten gesehen. Anfangs kam er er wenigs­tens noch zum Trai­ning, da konnte man sehen, was für ein guter Fuß­baller er ist. Aber das nützt nichts, wenn die Fit­ness total am Boden ist.“ Er selbst sei bereits 43 Jahre alt, verrät Kutuk, aber ich bin weitaus besser in Schuss als Nicki“.

Wen das bis hierhin Erzählte an einen gewissen Lord“ Bendtner erin­nert, dem sei gesagt: Ja, es gibt durchaus gewisse Par­al­lelen zwi­schen Nicki und Nicklas, wie Bille schon 2010 in einem Zei­tungs­in­ter­view her­vorhob: Nicklas und ich ähneln uns in vielem. Wir ver­standen uns schon als Jugend­spieler sehr gut, auf und außer­halb des Platzes. Wir können uns beide sehr gut selbst unter Druck setzen und wir machen kein Hehl aus unseren Ambi­tionen. Wir sagen beide unsere Mei­nung. Und uns wird viel Auf­merk­sam­keit zuteil. Von den meisten werden wir ent­weder gehasst oder geliebt.“

So weit, so richtig. In einem Punkt aber irrte Nicki Bille damals, als er über sich und Bendtner fabu­lierte: Wir wissen beide, wo die Grenzen sind und gehen unsere Kar­rieren sehr pro­fes­sio­nell an.“ Heute, im Jahr 2019, weiß man es besser. Wobei Nicki Bille die roten Linien immer noch eine Spur weiter über­schritt als sein Bruder im Geiste. Fast so, als wolle Bille eines beweisen: Dass er der wahre Lord“ ist.

Ein Monat Knast in Monte Carlo

Bendtner lässt sich auf eine Prü­gelei mit einem Taxi­fahrer ein? Schön, Bille gerät gleich mal in eine wasch­echte Schie­ßerei – der Vor­fall geschieht im Dezember 2018, als der Chaos-Kicker nach eigener Aus­sage zu Hause über­fallen wird und sich eine Ladung Schrot im rechten Arm fängt.

Bendtner wird wegen einer Attacke auf einen Taxi­fahrer zu einem mehr­wö­chigen Haus­ar­rest in seinem Kopen­ha­gener Appar­te­ment ver­ur­teilt? Ha, Bille wird zu einem Monat im Knast in Monaco ver­knackt, wegen Kör­per­ver­let­zung und Erre­gung öffent­li­chen Ärger­nisses – so pas­siert im Sommer 2018, als er wegen eines Über­griffs gegen eine Frau ver­haftet wird und die Polizei auf seinem Handy oben­drein ein selbst gefilmtes Video findet, auf dem er sich einen Blo­wjob ver­ab­rei­chen lässt. Auf offener Straße. In Monte Carlo.

Nicki Bille galt einst als das größte Ver­spre­chen des däni­schen Fuß­balls. Heute blickt er auf eine bes­ten­falls aben­teu­er­liche Lauf­bahn zurück: Ishöj IF ist bereits sein 18. Verein. Zu Billes Pro­fi­sta­tionen zählen u.a. Reg­gina Calcio, der FC Vil­lar­real, Rayo Valle­cano und (auch das eine Par­al­lele zu Bendtner) Rosen­borg Trond­heim.