Als Marcel Reif seine Lau­datio auf Jupp Heynckes mit den Worten schloss An Ihnen müssen sich alle anderen messen lassen!“, erhoben sich die gut 350 Gäste im Saal. Es gab Stan­ding Ova­tions für den Trainer, der in der ver­gan­genen Saison das Triple mit dem FC Bayern geholt hatte – und nun den 11FREUNDE-Meis­ter­feier-Tro­phäe Die 11“ in der Kate­gorie Trainer der Saison“ über­reicht bekam. Jupp Heycnkes – ent­spannt, gelöst, mit weißem Hemd und Blue-Jeans – sagte in seiner Dan­kes­rede: Alle waren so hungrig, so gierig auf Erfolg. Ich habe noch nie eine Mann­schaft trai­niert, die jede Trai­nings­ein­heit auf so hohem Niveau bestritt.“ Es reg­nete Applaus.

Auch von BVB-Manager Michael Zorc, der zuvor schon den Preis für den Manager der Saison“ erhalten hatte. Zorc gab unum­wunden zu, dass der FC Bayern in der ver­gan­genen Saison ver­dient alle drei Wett­be­werbe gewonnen hat („Auch wenn es im Cham­pions-League-Finale kanpp war“). Schließ­lich gab er die Marsch­rich­tung für die neue Saison aus: Es muss unser Ziel sein, die Bayern nicht noch einmal mit solch einem Vor­sprung vor­aus­eilen zu lassen.“

» Jupp Heynckes, Peter Neururer und Co: Bilder der Meis­ter­feier

Neben Heynckes wurde auch ein anderer Trainer geehrt: Peter Neururer in der Kate­gorie Typ der Saison“. In einer der schönsten Lau­da­tios des Abends fei­erte Uwe Fel­len­siek, Schau­spieler und Bochum-Fan, seinen Lieb­lings­trainer mit den Worten: Er hat die Freude am Fuß­ball zurück­ge­bracht!“ Peter Neu­ruer bedankte sich vor allem beim VfL, schließ­lich sei es ein Wunder gewesen, dass sie einen Vogel wie mich über­haupt ein­stellen“. Die 11“ aller­dings ver­diene nicht er, son­dern seine Frau: Für mich ist sie der Typ des Jahr­hun­derts!“ Am Ende gab es noch einen echten Neururer“ zu hören: Und nun sollten wir auf­passen, dass wir nicht abheben – was mit mir natür­lich schwierig wird.“

In der Kate­gorie Spieler der Saison“ gewann Franck Ribéry, der den Preis aller­dings nicht per­sön­lich in Emp­fang nehmen konnte, da er zeit­gleich am Abschieds­spiel seines Freundes Mark van Bommel teil­nahm. In seiner Lau­datio erzählte Trainer und 11FREUNDE-Kolum­nist Hans Meyer eine Anek­dote aus dem hei­mi­schen Schlaf­zimmer: Meine Lebens­part­nerin wollte, dass ich ihr ein Trikot mit­bringe. Ich dachte an eines von Ronald­inho oder Luca Toni. Aber nein, es musste ein Hemd von Franck Ribéry sein. Der Gedanke, dass in ihren Träumen dieser Franck Ribéry neben ihr liegt, machte mir sehr zu schaffen.“ Wir hätten ihm den ganzen Abend zuhören können.

» Esther Sed­laczek, Erik Meijer und Co: Bilder der Meis­ter­feier

Der New­comer der Saison“ wurde Mat­thias Ginter vom SC Frei­burg geehrt, der per Live­schalte zu sehen war. Zudem gewann die Initia­tive 12:12“ den Preis für die Fan­ak­tion der Saison“.

Nach der zwei­stün­digen Gala im Rhein­gold­saal fei­erten rund 350 Gäste bei einem Buffet auf den anlie­genden Ter­rassen. Dar­unter u.a. Wolff-Chris­toph Fuss, Rudi Guten­dorf, Bernd Weh­meyer, Dieter Kürten, Sascha Lewan­dowski, Erik Meijer und Joa­chim Hopp. Einige 11FREUNDE-Redak­teure sollen diese Nacht beson­ders gut geträumt haben – von Franck Ribery und Hans Meyer.