Seite 2: „Wer sich beim Torjubel ein Trikot überzieht, fliegt vom Platz“

Nackt­heit, Kör­per­kon­takt – wie funk­tio­niert das wäh­rend Corona?
Wir halten uns selbst­ver­ständ­lich an die Ver­ord­nungen und Emp­feh­lungen. Zuschauer dürfen des­halb nicht kommen. Ansonsten glaube ich, dass das Risiko nicht höher ist, nur weil ein Trikot fehlt.

Gibt es beson­dere Regeln?
Wer sich beim Tor­jubel ein Trikot über­zieht, fliegt vom Platz.

Was ver­spre­chen Sie sich ansonsten von dem Event?
Natür­lich geht es auch darum, ein­drucks­volle Bilder zu schaffen. Es gibt Mil­lionen Fotos von fuß­ball­spie­lenden Men­schen. Nie ist jemand nackt. Und so können wir dem modernen Fuß­ball eben die Arsch­karte zeigen.

150606 NF 6525
Gerrit Star­c­zewski

Und die Spieler?
Die erhalten von uns eine Urkunde, dass sie ab sofort offi­zi­eller Teil der Nack­tio­nal­mann­schaft sind. Aus­ge­zeichnet vom DFB.

Vom DFB?
Der Deut­sche Flie­sen­tisch Bund.

Natür­lich.
Auf die Idee der Nack­tio­nal­spieler hat mich der ehe­ma­lige Bochumer Bun­des­li­ga­profi Peter Peschel gebracht, nachdem er von meinem Aufruf gehört hatte.

Wie hoch ist denn der Promi-Faktor am Sonntag?
Gering. Aber das ist mir auch ganz lieb, es soll ja um die Sache gehen. Peter Peschel hat abge­sagt und sein Ex-Kol­lege Peter Közle, den ich auch gefragt hatte, meinte nur: Gerrit, so viel Bier kannst du mir gar nicht spen­dieren.” Was schade ist, denn: Wir werden hand­warmes Hansa-Dosen­pils ver­teilen – das knallt ganz ordent­lich. Und für ihn würde ich noch eine Palette drauf­legen.

Fuß­bal­le­ri­scher Hoch­ge­nuss ist also nicht zu erwarten?
Außer Max Kruse meldet sich noch. Ich habe ihn ganz offi­ziell für die Nack­tio­nal­mann­schaft nomi­niert, eigent­lich müsste er also kommen (lacht.).

Sind denn noch Teil­neh­mer­plätze frei?
Ja, aber es werden weniger. Eben hat mir Man­fred Adi“ Adel­mann zuge­sagt. Ein echtes Fan-Ori­ginal von Ein­tracht Frank­furt, der immer ober­kör­per­frei überm Zaun hing. Ein Experte also, was die Nackt­heit betrifft. Freu ich mich riesig drüber! Ich hätte auch gerne Flitzer Ernie begrüßt – ein Exhi­bi­tio­nist, der früher oft über die Fuß­ball­plätze geflitzt ist -, damit er bei uns ange­zogen über den Platz sprintet. Aber ich fürchte, Ernie hat zur­zeit mal wieder ein biss­chen Ärger mit dem Staat.

Falls nun doch jemand Lust hat, am Sonntag in Erken­schwick mit­zu­spielen…
… dann soll er mir ein­fach schreiben. Gerne über meine Face­book-Seite Pot­to­ri­gi­nale”.