1. Immer noch nicht genug? Dann nehmt doch ein­fach noch mehr Geld!
Unver­käuf­lich, pap­per­la­papp. Wenn wir eines gelernt haben, seitdem wir das erste Mal eine Sport­zeit­schrift auf­ge­schlagen haben, dann dass man mit Geld alles kaufen kann – dafür ist es ja da! Zuge­geben, manchmal klappt das nicht so wirk­lich, davon kann vor allem Man­chester United diese Trans­fer­pe­riode ein Lied singen. Aber dann muss man die Finanz­ströme eben umleiten, wie man es in Fach­kreisen nennt. 30 Mil­lionen Euro hätte Pedro gekostet, der sich jetzt doch für den FC Chelsea ent­schieden hat.

Na guck, das kann man schonmal auf das Müller-Angebot oben drauf schlagen. Sergio Ramos‘ Ver­pflich­tung hat leider auch nicht geklappt, aber seht es doch einmal positiv: Wieder 60 Mil­lionen Euro ein­ge­spart. Womit man schon bei 175 Mil­lionen Euro für Thomas Müller wäre! So! Und jetzt kommen Sie, Herr Rum­me­nigge!

2. Rhe­to­ri­sche Über­zeu­gungs­ar­beit
Louis van Gaal ist ja bekannt­lich nicht nur einer der besten Trainer der Welt, son­dern gehört, auch was sein rhe­to­ri­sches Geschick angeht, zur abso­luten Elite (Link!). 11Freunde-Prak­ti­kanten fanden (exklusiv!) einen Ruck­sack im Heaton Park, in dem sich das Skript einer Über­zeu­gungs­rede findet:

No, no, no, you have to listen. I ask you to listen. Pay atten­tion to the manager! Vor meiner Truus darf ich es nicht sagen, aber du und ich sind doch echt die Besten. Die Besten von wem? Nicht nur von Mün­chen, auch von Gel­sen­kir­chen, auch von Bremen und auch in Ham­burch. In Man­chester zuerst ich habe gesehen viele Frauen sind hier. So auch viele Mutti. And I have seen a lady who plays the saxo­phone fan­tasti­cally! Ryan Giggs said to me, and he is always right but in this case par­ti­ku­larly right: Wer hat die beste Ver­tei­di­gung? Man­United! Wer hat die beste Angriff? Man­United! Und des­wegen: Komm!“