Seite 3: Was sagt die Regionalliga Südwest?

Gibt es sei­tens der Ver­bände Sta­tuten, die diese Klau­seln und Zusam­men­hänge ver­bieten? Der DFB wälzt die Ver­ant­wor­tung an die Regio­nal­liga ab. Im Fall von Hom­burg ist die Regio­nal­liga Süd­west GbR“ zuständig.

In deren Zulas­sungs­ord­nung, die 11Freunde vor­liegt, heißt es in Para­graf 5: Der Bewerber muss in seiner Sat­zung oder seinem Gesell­schafts­ver­trag sicher­stellen (…), dass Mit­ar­beiter oder Mit­glieder von Organen von Unter­nehmen, die zu meh­reren Teilnehmern/​Muttervereinen oder mit diesen ver­bun­denen Unter­nehmen in wirt­schaft­lich erheb­li­chem Umfang in ver­trag­li­chen Bezie­hungen (…) stehen und/​oder an ihnen bedeu­tend betei­ligt sind, nicht Mit­glied in Kontroll‑, Geschäfts­füh­rungs- und Ver­tre­tungs­or­ganen des Teil­neh­mers sein dürfen“.

Auch heißt es: Ebenso dürfen Mit­glieder von Geschäfts­füh­rungs- oder Kon­troll­organen eines anderen Teil­neh­mers keine Funk­tionen in Organen des Teil­neh­mers über­nehmen“. Aller­dings wird eine Hin­tertür offen gelassen: Für die Mit­glied­schaft in Kon­troll­organen des Teil­neh­mers kann die Regio­nal­liga Süd­west GbR auf Antrag des Teil­neh­mers eine Aus­nah­me­ge­neh­mi­gung erteilen“.

Alles vom DFB geprüft

Für alle, denen jetzt schwin­delig ist: Die Zulas­sung kann nach dieser Lesart durchaus als kri­tisch betrachtet werden. Denn die Victor´s‑Unternehmensgruppe von Oster­mann kon­trol­liert durch die Sat­zung de facto den FC Hom­burg und ist gleich­zeitig Haupt­sponsor beim 1. FC Saar­brü­cken. Als Prä­si­dent vom 1. FC Saar­brü­cken dürfte er keine Funk­tion in Organen beim FC Hom­burg haben. Aber hat er diese Funk­tion durch die Klau­seln nicht sehr wohl?

Auf Anfrage teilte der stell­ver­tre­tende Geschäfts­führer der Regio­nal­liga Süd­west, Felix Wie­de­mann, mit, dass diese Kon­stel­la­tion schon vor geraumer Zeit vom DFB geprüft wurde und man sich auf deren Exper­tise ver­lasse. Außerdem gehe es in den Sta­tuten vor allem um Dop­pel­ämter, Herr Oster­mann könne selbst­ver­ständ­lich nicht Prä­si­dent von zwei Ver­einen sein.

Was sagt Hartmut Oster­mann?

Gerne hätten wir mit Herrn Oster­mann oder einem Ver­treter des Unter­neh­mens gespro­chen und gefragt, warum die Zustim­mung zur Sat­zungs­än­de­rung wei­terhin aus­bleibt. Auf Anfrage wollte sich Peter Müller, Pres­se­spre­cher der Victor´s Unter­neh­mens­gruppe und von 2010 bis 2012 selbst Vor­stands­vor­sit­zen­dert beim FC Hom­burg, nicht äußern: Bis zur Klä­rung ver­meint­lich strit­tiger Ver­eins­fragen“.

Und so bleibt der FC Hom­burg wei­terhin an der Leine von Oster­mann. In der Hoff­nung, der alte Sponsor lässt sie irgend­wann einmal los.