Quiz­frage: Wer ist aktuell der größte Star des FC Vil­lar­real. A) Ex-Arsenal-Legionär Santi Cazorla? B) Neu-Natio­nal­spieler Gerard Moreno? C) Der kame­ru­ni­sche Mit­tel­feld-Stra­tege André Zambo Angu­issa? Oder: D) Der nige­ria­ni­sche Flü­gel­flitzer Samuel Chuk­wueze? Die rich­tige Ant­wort lautet wohl: keiner dieser vier.

Der lan­des­weit bekann­teste Ange­stellte des Ver­eins heißt Alberto Izquierdo, ist 44 Jahre alt und passt irgendwie per­fekt zum Gelben U‑Boot“, denn: Der lei­tende IT-Mit­ar­beiter ope­riert fast aus­schließ­lich unter der Ober­fläche und ist den­noch eine der wich­tigsten Waffen im Kampf um Punkte und Plat­zie­rungen in der Pri­mera Divi­sión. Alberto sorgt näm­lich dafür, dass sämt­liche digi­tale Scou­ting- sowie Ana­lyse-Tools des FC Vil­lar­real immer und überall rei­bungslos funk­tio­nieren. Im heu­tigen High­tech-Fuß­ball eine unab­ding­bare Vor­aus­set­zung für Erfolg.

15 TV-Quiz-Shows, rund eine Mil­lion Eure Beute

Dass die Fans und selbst die Profis des spa­ni­schen Kult-Klubs diesen Alberto Izquierdo fast täg­lich um Sel­fies und Auto­gramme bitten, hat jedoch einen ganz anderen Grund: Der beken­nende Super-Nerd ist ein lan­des­weit bekannter Fernseh-Star. Schon 15-mal nahm Alberto an popu­lären TV-Quiz-Shows teil und machte dabei (fast) immer fette Beute: Begonnen hatte alles vor 23 Jahren mit der spa­ni­schen Aus­gabe von Wer wird Mil­lionär?“, wo der damals 22-Jäh­rige jedoch kläg­lich an der 300.000-Peseten-Frage (umge­rechnet 1.800 Euro) schei­terte: Ver­mut­lich ging es darin um Klatsch und Tratsch, Albertos ein­zige echte Schwach­stelle. Ansonsten weiß der stu­dierte IT-Inge­nieur näm­lich nahezu alles. 

Wesent­lich rei­bungs­loser lief es im Jahr 2012, als Alberto in der Wort­rätsel-Show Pas­a­pa­l­abra“ die Höchst­summe abräumte: annä­hernd eine halbe Mil­lion Euro. Doch er bekommt den Hals nicht voll. In diesem Monat zockte das Com­pu­ter­hirn mal eben 90.000 Euro bei der Sen­dung Saber y Ganar“ (zu deutsch: Wissen und Gewinnen) ab. Wie Alberto das hin­kriegt? Ganz ein­fach, er ver­bringt seine kom­plette Frei­zeit damit, sich für diverse TV-Sen­dungen zu bewerben. Natür­lich im Internet. Albertos Mühe und Hart­nä­ckig­keit machen sich mehr und mehr bezahlt: Seine bis­he­rige Gesamt­ge­winn­summe beläuft sich auf rund eine Mil­lion Euro, Ten­denz: weiter stei­gend.