Der Fuß­ball ist wieder da und zwar nicht nur in den großen Sta­dien. Nein, fernab von Dis­kus­sionen über die Super League oder eine Welt­meis­ter­schaft im Wüs­ten­staat Katar gibt es auch wieder Fuß­ball zu sehen, wo er eigent­lich hin­ge­hört! Auf den Kunst­rasen, Asche- und Rasen­plätzen der Ama­teur­ligen. Hier herrscht wieder der nor­male Wahn­sinn, wenn deine Mitspieler*innen und du euch wie üblich am Sonntag eine Stunde vor Spiel­be­ginn in der Kabine ein­findet. Dem/​der ein oder anderen sieht man die ver­gan­gene Nacht zwar im Gesicht noch an, aber wenn ihr dann auf den Platz geht, ist das alles egal. 90 Minuten rennen, kämpfen, Spaß haben, um danach ein kühles Blondes am Spiel­feld­rand, in der Kabine oder im Ver­eins­heim zu trinken, die wich­tigsten Szenen des Spiels nochmal zu dis­ku­tieren und ein­fach die Gemein­schaft zu genießen. Das und alles drum­herum, von der Schieds­rich­terin, über den Ver­eins­be­treuer, bis hin zum Ordner und allen anderen ehren­amt­li­chen Mitarbeiter*innen, die das Ver­eins­leben über­haupt erst mög­lich machen, gehören gewür­digt. Des­wegen ver­an­stalten wir den fünften Tag der Ama­teure. Mit lus­tigen Aktionen, pro­mi­nenten Gästen, Live­be­richten und mehr lassen wir den Ama­teur­fuß­ball hoch­leben und zeigen allen, dass sich der Besuch des Sport­platzes nebenan lohnt. Getreu dem Motto: Wir feiern euch und ihr feiert euch selbst!


Ihr könnt auf uns zählen

Der Tag der Ama­teure ist ein Fei­ertag des Zusam­men­halts, des­halb stehen beson­ders unsere​„Ihr könnt auf uns zählen“-Kampagne und die Diver­sität im Fokus. Neben dem sport­li­chen Aspekt ist der Ama­teur­fuß­ball für viele Men­schen eine Art Ersatz­fa­milie, ein Ort, an dem man sein kann, wer man ist. Zeigt uns des­halb dieses Jahr beim Tag der Ama­teure, wie bunt und viel­fältig euer Verein ist.

Alles, was ihr wissen müsst

Wir küm­mern uns um die Rah­men­be­din­gungen in Form von Aktionen, pro­mi­nenten Bot­schaf­tern, Wer­be­ma­te­ria­lien und rasenden Repor­tern vor Ort. Vorher rühren wir im großen Stil die Wer­be­trommel.

Eure Auf­gabe? Auf den Zug auf­springen und so die Auf­merk­sam­keit auf den Ama­teur­fuß­ball lenken. Dabei sind euren Pla­nungen keine Grenzen gesetzt, um den Tag der Ama­teure zu einem beson­deren Erlebnis zu machen. Zu den High­lights der letzten Jahre gehörten neben 3.000 Zuschauer*innen bei einem Kreis­li­ga­spiel in Bochum-Harpen auch Spiele von Legen­den­teams, Pyro­shows, Flitzer und zahl­reiche Bier­du­schen. Aber keine Sorge: Auch ohne spe­zi­elle Aktion dürft ihr beim Tag der Ama­teure mit­ma­chen und die Vor­teile nutzen, um eure Sport­an­lage zum Platzen zu bringen.

Die Anmel­dung ist frei­ge­schaltet

Macht mit beim Tag der Ama­teure, der am 10. Oktober 2021 statt­findet. Meldet euren Verein auf »> tagd​er​a​ma​teure​.de an und werdet Teil einer großen Fuß­ball­be­we­gung. Wir stimmen dann mit euch ab, wie der Tag der Ama­teure in eurem Verein aus­sehen kann: von der Bericht­erstat­tung des Top-Spiels der Dritten über Fan-Feste mit Halb­zeitshow bis hin zu Spen­den­ak­tionen für die Kabi­nen­re­no­vie­rung ist nichts undenkbar. Mit­ma­chen kann jeder Verein von der Ober­liga bis in die Kreis­klasse. Wichtig ist, dass euer Verein reprä­sen­tiert wird und im Mit­tel­punkt steht, was dorthin gehört: echter Fuß­ball, wahre Lei­den­schaft. Großer (und kleiner) Sport mit Freunden und Fans aus eurem Dorf oder eurer Stadt im Rücken. Also: Geht’s raus und spielt Fuß­ball!