Köln, Mainz, Düs­sel­dorf und Enne­petal – nicht nur in den Kar­ne­vals­hoch­burgen fliegen heute wieder die Löcher aus dem Käse. Da wird geschun­kelt, gebüzzt, gezecht und gebe­chert, in der jecken Zeit ist eben alles erlaubt. Und auch unsere Lieb­lings­stars aus der Bun­des­liga sind natür­lich vorne mit dabei, wenn es Kamelle und Clowns­nasen zu ergat­tern gibt.

Des­wegen nur hier und mit einem lauten Helau, Alaaf und sonst noch was“: