Seite 2: Eintritt in ein neues Leben

Apropos Pader­born: Für das güns­tigste Dirndl von Claudia Effen­berg muss man zu den 1000 Euro noch 200 Euro drauf­legen. Dafür bekommt man für 1000 Euro etwa 100 Mal den Stefan-Effen­berg-Look, zumin­dest wenn man davon aus­geht, dass ein Ed-Hardy-Shirt in Thai­land 10 Euro kostet. Auch wenn es dort Äd Hardy heißt.
 
1000 Euro, der Ein­tritt in ein neues Leben.

Wund­liegen in Anda­lu­sien
 
Oder ihr geht ein­fach richtig gut essen. Zum Bei­spiel in der Alten Vogtei“ in der Backn­anger Alt­stadt, ein klas­si­sches schwä­bi­sches Restau­rant, das Mario Gomez gehört. Es gibt dort Rost­braten mit Sauce und Spätzle. Bei Yelp steht das Restau­rant momentan bei 4,5 von 5 Punkten.

Für 1000 Euro kann man aber sicher­lich auch eine Reise ins spa­ni­sche Ört­chen Albunan unter­nehmen, dem Hei­matort von Gomez väter­li­cher Familie. Dort ist sogar eine Straße nach dem Fuß­baller benannt. Und wenn man sich wund­liegen möchte, muss man nur 80 Kilo­meter weiter gen Süden fahren, wo der Strand der anda­lu­si­schen Küste beginnt. Viel­leicht reicht der Rest­be­trag sogar für ein Eis.

Oder für meine The­ken­mann­schaft?
 
Nur vor einer Sache müssen wir euch aller­dings warnen. Denn obgleich Mario Gomez momentan so gut drauf ist wie lange nicht, auch wenn er nur 1000 Euro kostet und ihr immer schon mal beim Tür­steher eurer Lieb­lings­disko sagen wolltet: Ich bin mit Mario Gomez hier!“, startet bloß kein Crowd­fun­ding-Pro­jekt, um ihn für eure The­ken­mann­schaft zu ver­pflichten. Irgendwo steht näm­lich sicher­lich noch etwas was von einem Gehalt. Und das soll etwa hun­dertmal so hoch sein wie das durch­schnitt­liche Jahres-Pro-Kopf-Ein­kommen Islands.