Marc-André ter Ste­gens Chancen beim FC Bar­ce­lona
Der Über­flieger
Sein Bun­des­li­ga­debüt für Borussia Mön­chen­glad­bach gab Marc-André ter Stegen mit 18 Jahren, mitten im Abstiegs­kampf und aus­ge­rechnet gegen den Erz­ri­valen aus Köln. Die Mann­schaft gewann mit 5:1, ter Stegen hielt, was zu halten war und spielte sich in der fol­genden Saison bis in die Natio­nal­mann­schaft. Mitt­ler­weile ist klar, dass er den Nie­der­rhein ver­lassen wird, ver­mut­lich, um beim FC Bar­ce­lona anzu­heuern. Die Zeit“ zeigt, dass es vor allem die fuß­bal­le­ri­schen Qua­li­täten und seine Ner­ven­stärke sind, die ter Stegen für den kata­la­ni­schen Welt­klub so inter­es­sant machen.
zeit​.de

Gibraltar vor der EM-Qua­li­fi­ka­tion
Letzt­lich nur mensch­liche Wesen“
Schon nach dem ersten offi­zi­ellen Län­der­spiel war man in Gibraltar bester Dinge: Das 0:0 gegen die Slo­wakei wurde wie ein Sieg gefeiert, der anste­henden EM-Qua­li­fi­ka­tion voller Opti­mismus ent­gegen gefie­bert. Dort trifft man bekannt­lich auf Deutsch­land. Gibral­tars Tor­wart Jordan Perez zeigt sich im Inter­view mit der FAZ“ den­noch selbst­be­wusst.
faz​.net

Thomas Wolter erin­nert sich an die schönsten Nord­derbys
Das Magath-Trikot ließ ich schnell ver­schwinden“
In Ham­burg geboren und 20 Jahre gelebt, seit 30 Jahren durch­gängig bei Werder: Thomas Wolter bestritt 312 Bun­des­li­ga­par­tien für die Grün­weißen auf, wurde nach der Kar­riere Trainer im Nach­wuchs­be­reich und ist heute Sport­li­cher Leiter des Leis­tungs­zen­trums beim SVW. Erin­ne­rungen an seine Nord­derbys gegen den HSV.
11freunde​.de

Der rus­si­sche Fuß­ball vor dem Schei­deweg
Ruin bei Rubin
Noch vor wenigen Jahren galt der rus­si­sche Fuß­ball als die kom­mende Kraft im euro­päi­schen Fuß­ball. Unzäh­lige Olig­ar­chen pumpten Mil­lionen über Mil­lionen in Klubs, die im Rest Europas vorher kaum jemandem ein Begriff war. Doch die Zei­chen haben sich längst wieder umge­kehrt, wie das Bei­spiel Rubin Kazan beweist.
afoot​ball​re​port​.com

Video des Tages: Abnehmen mit Thomas Helmer
Der 5‑Mi­nute-Shaper
Abnehmen mit Detlev D! Soost oder Weight Wat­chers klappt ein­fach nicht? Ver­su­chen Sie es mit der ver­mut­lich besten Erfin­dung seit dem YPS-Um-die-Ecke-guck-Fern­rohr: dem 5‑Mi­nute-Shaper. Seit wir ihn benutzen, wiegen wir nur noch 48 Kilo­gramm und fühlen uns rundum wohl, denn plötz­lich passen wir sogar durch Türen. Danke Thomas Helmer!
11freunde​.de/​video

Happy Bir­thday
Bel­gi­scher Fuß­baller des Jahres 1980, 1985 und 1986 sowie laut Fifa einer der 100 besten lebenden Fuß­ball­spieler. Jan Ceu­le­mans ist ein Star des bel­gi­schen Fuß­balls. Der Stürmer begann seine Kar­riere bei SK Lierse und reifte dort zum Natio­nal­spieler. 1978 wech­selte er zum FC Brügge und wurde 1980, 1988, 1990 und 1992 bel­gi­scher Meister. Ins­ge­samt traf er für Lierse und Brügge in 517 Erst­li­ga­spielen 230 Mal. Den größten Erfolg mit der Natio­nal­mann­schaft fei­erte Ceu­le­mans 1980. Bei der Euro­pa­meis­ter­schaft in Ita­lien schei­terte Bel­gien erst im Finale 1:2 gegen Deutsch­land. Für die Roten Teufel“ lief er ins­ge­samt 96 Mal auf und führte die Mann­schaft dabei 52 Mal als Kapitän aufs Feld. Als Trainer arbei­tete er unter anderem für Een­dracht Aalst, Ingel­munster, den FC Brügge und KVC Wes­terlo aktiv. Seit 2012 trai­niert er den Dritt­li­gisten FC Capellen. Heute wird er 57 Jahre alt.