Irgend­wann in den nächsten Monaten wäre es so weit gewesen. Ver­mut­lich so etwa Mitte Oktober. Dann hätte Notts County, der älteste Pro­fi­verein der Welt, sein 5000. Spiel in der eng­li­schen Foot­ball League bestritten, als erster Klub über­haupt. Doch daraus wird nichts. Heute ist Notts County in die fünfte Spiel­klasse abge­stiegen. Das 4986. Spiel in der Foot­ball League war das vor­erst letzte.

Das ist epo­chal. Und dann viel­leicht doch nicht ganz so dra­ma­tisch, wie es klingen mag. Und dann doch wieder.

Also der Reihe nach. Durch den Abstieg aus der Klasse, die ver­wir­ren­der­weise League Two heißt, ist Notts County zum ersten Mal in einer Geschichte, die bis sage und schreibe 1862 zurück­reicht, in jenen Bereich des eng­li­schen Fuß­balls gestürzt, den man tra­di­tio­nell Non-League Foot­ball nennt. Das heißt zwar nicht, dass der Klub jetzt nicht mehr in einer Liga spielt, und es bedeutet auch nicht zwangs­läufig den Umstieg auf Ama­teur­fuß­ball oder Halb-Pro­fitum. Was den Vor­gang so bedeutsam macht, ist seine Sym­bol­kraft.

Mehr Tra­di­tion geht nicht

Fast ein Jahr­hun­dert lang war die Foot­ball League ein eli­tärer Zirkel, in den man nicht ein­fach auf­steigen konnte. Es musste schon jemand pleite gehen, damit sich an der Zusam­men­set­zung jener 92 Klubs etwas änderte, die nach eng­li­schem Ver­ständnis den Pro­fi­fuß­ball des Landes bil­deten. Erst seit 1987 steigen Mann­schaften tat­säch­lich aus der vierten Spiel­klasse ab und ver­lieren damit ihren Status als Mit­glied der Foot­ball League.

Das ist natür­lich schon vielen Ver­einen pas­siert, doch keiner war wie Notts County. Der Klub spielte schon Fuß­ball, als es noch gar keine Ligen gab, nur Freund­schafts­spiele und Pokal­kämpfe. Er gehörte zu den zwölf Ver­einen, die sich 1888 den ame­ri­ka­ni­schen Base­ball zum Vor­bild nahmen und die erste Fuß­ball-Liga der Welt grün­deten. 

Wegen ihrer schwarz-weißen Tri­kots hießen die Spieler von Notts County schon Mag­pies“, Els­tern, als das inzwi­schen für diesen Spitz­namen besser bekannte New­castle United noch in Rot-Weiß spielte. Ja sogar das berühmte Trikot von Juventus geht auf eben diese Kluft von County zurück, denn 1903 traf eine Post­sen­dung mit Sport­be­klei­dung aus Not­tingham in Turin ein. Selbst das Sta­dion des Ver­eins atmet Tra­di­tion – County spielt nicht etwa in einem Plas­tikbau am Stadt­rand, son­dern seit 109 Jahren an der Meadow Lane, knapp 900 Meter vom Bahnhof ent­fernt. (Und nur durch einen Fluss namens Trent getrennt vom pro­mi­nen­teren Nach­barn Not­tingham Forest.)