Anzeige
Präsentiert von VW

50 Jahre Frauenfußball

Im Herbst 1970 hob der DFB das Verbot des Frau­en­fuß­balls in Deutsch­land auf. Seither hat der Sport viele groß­ar­tige Prot­ago­nis­tinnen her­vor­ge­bracht. Gemeinsam mit euch wollen wir die besten von ihnen küren. Zum Abschluss unserer Abstim­mung suchen wir die beste Trai­nerin. Die kom­plette Elf mit­samt Übungs­lei­terin prä­sen­tieren wir dann in 11FREUNDE #229. 

Hier unsere Vor­auswahl:

Imago0041187539h

Maren Mei­nert

Die Ex-Natio­nal­spie­lerin ver­ant­wor­tete von 2005 bis 2019 den Nach­wuchs des DFB, sam­melte fleißig Titel und brachte zahl­lose A‑Nationalspielerinnen heraus.

imago images
Imago0026358739h

Silvia Neid

Ob WM, EM oder Olympia, sie hat als Bun­des­trai­nerin alles gewonnen, was mög­lich war. Wenn da nur nicht das trau­ma­ti­sche Schei­tern bei der Heim-WM 2011 gewesen wäre.

imago images
Imago0000341373h

Tina Theune

Mitte der Sieb­ziger erwarb sie als erste Frau in Deutsch­land die A‑Lizenz – und ahnte wohl selbst nicht, dass sie als Chef-Trai­nerin eine WM und drei EMs gewinnen würde.

imago images
Imago0004880634h

Anne Tra­bant

Als Spie­ler­trai­nerin machte sie die SSG Ber­gisch-Glad­bach zum Seri­en­meister. Weniger glück­lich als Co-Trai­nerin des ersten Bun­des­trai­ners Gero Bisanz, sie war halt gern Chef.

imago images
Imago0048446467h

Mar­tina Voss-Teck­len­burg

Sie hat mit dem FCR Duis­burg drei Titel gewonnen und sich mit der Schweiz für zwei große Tur­niere qua­li­fi­ziert. Ihre erste WM als Bun­des­trai­nerin: so lala. To be con­ti­nued.

imago images
/
powered by Typeform

_