1. Bahn-Gut­scheine

Raus an die fri­sche Luft, also raus aus Wolfs­burg. Eine Koope­ra­tion mit der Deut­schen Bahn stellt jedem Zuschauer ein Nie­der­sachsen Ticket in Aus­sicht, sofern dieser das Spiel besucht. Wer keine Lust mehr auf Park­platz­saufen vor Kauf­land hat, kann damit end­lich die schönen Seiten seines Bun­des­landes ent­de­cken: Han­nover, Braun­schweig oder Osna­brück. Städte mit archi­tek­to­ni­schen High­lights wie einem Rat­haus, einer Fuß­gän­ger­zone oder Kneipen. Ein­zige Gefahr: Wie wird sicher­ge­stellt, dass die Wolfs­burger jemals zurück­kommen?

2. Outlet Rabatte

Mar­ke­ting-Abtei­lung auf­ge­horcht: Hier ein Vor­schlag für Spiele rund um Ostern und Weih­nachten. Frei­karten alleine helfen natür­lich nicht weiter, es braucht schon einen Anreiz. Im Mar­ke­ting-Sprech nennt sich das Incen­tive“. Wer tat­säch­lich 90 Minuten durch­hält, lässt sich am Ende des Spiels seine Ein­tritts­karte abstem­peln und erhält damit sagen­hafte 20 Pro­zent Rabatt im nahe­ge­le­genen Desi­gner Outlet. Ist EdHardy eigent­lich noch ange­sagt?

3. Crash­test-Dummys

Eigent­lich sollten die Dummys unent­behr­lich sein. Aber seit dem Herbst 2015 wissen wir, dass es mit den Tests in Wolfs­burg nicht so eng gesehen wird. Und eigent­lich sind die Dummys auch per­fekt geeignet: Wer einen Fron­tal­auf­prall mit 80 km/​h weg­steckt, der über­lebt auch 90 Minuten in der Höhle der Wölfe.

4. Halb­zeit-Abho­lung

Den neuen Schlitten direkt im Werk abholen, davor noch eine Werks­füh­rung oder ein Fahr­si­cher­heits­trai­ning? Lang­weilig. Seit Ana­stacia und Helene Fischer ist die Halb­zeit-Show schließ­lich der hei­ßeste Shit. Gut die 45 Minuten auf der Tri­büne davor sind eher mager, aber was gibt es schö­neres, als sein Auto in der Halb­zeit direkt vom Mit­tel­kreis abzu­holen? Dazu noch ein lus­tiges Elf­me­ter­schießen mit dem großen Luft­ballon, dann gibt es mit etwas Glück noch die Sitz­hei­zung gratis.

5. Schicht­ar­beit ein­führen

Auch die Per­so­nal­ab­tei­lung kann kreativ werden und auf­grund der rück­läu­figen Absatz­zahlen eine neue Schicht ein­führen. Hier ein Vor­schlag für die Stel­len­aus­schrei­bung:

Ihr Arbeits­um­feld

Die Volks­wagen Arena zählt auf­grund der ruhigen Arbeits­at­mo­sphäre zu den belieb­testen Arbeits­plätzen Deutsch­lands. Bes­ten­falls 30.000 Mit­ar­bei­te­rinnen und Mit­ar­beiter arbeiten hier kon­zen­triert an der Unter­stüt­zung der Werkself.

Ihre Auf­gaben

- Sie sollten dazu in der Lage sein über 90 Minuten hinweg still sitzen zu können

- Tech­ni­sche Grund­fer­tig­keiten wie das ord­nungs­ge­mäße Zusam­men­falten einer Klatsch­pappe werden vor­aus­ge­setzt

- Schau­spie­le­ri­sche Qua­li­täten wie das Vor­täu­schen von Freude, Jubel oder Emo­tionen sind gewünscht, aber keine Vor­aus­set­zung

Ihre Qua­li­fi­ka­tionen

- Gute bis sehr gute Fuß­ball­kennt­nisse

- Hohe Social-Media-Awa­reness (#Wölfis)

- Hohe Belast­bar­keit

- Bereit­schaft zur Arbeit am Sonntag