1. Das ist neu
Halil Alt­intop kam aus Trab­zon­spor, für den 1.FC Kai­sers­lau­tern erzielte der Stürmer einst 20 Tore in einer Saison, dann ging es erst nach Gel­sen­kir­chen und Frank­furt, dann in die Türkei. Im Pokal netzte Alt­intop gleich mal ein. Außerdem neu: Raphael Holz­hauser vom VfB Stutt­gart und Panagiotis Vla­cho­dimos von Olym­piakos Piräus. Letz­terer war mal Rookie of the Year in Grie­chen­land und spielte zuletzt für Skoda Xanthi. Nur falls ihn tat­säch­lich jemand noch nicht kannte.
Einen wei­teren Neu­zu­gang gab es auf der Tor­wart­po­si­tion: Marwin Hitz kam aus Wolf­burg. Ver­si­che­rungs­ver­treter werden wohl skep­tisch schauen, wenn sich jemand als Tor­hüter des FC Augs­burg vor­stellt. Im ersten Bun­des­li­ga­jahr machte Simon Jent­zsch von sich reden, bis er sich ver­letzte. Zwi­schen­zeit­lich stand Mo Amsif zwi­schen den Pfosten, dann wurde schließ­lich der Oldie Alex­ander Man­ninger in der ver­gan­genen Rück­runde zum Retter. Doch auch Man­ninger ver­letzte sich nun in der Vor­be­rei­tung am Knie, der Neu­zu­gang Marwin Hitz vom VfL Wolfs­burg sollte das Augs­burger Tor hüten. Im Pokal spielte dann doch Amsif – es ging also hin und her.
Leicht dürfte es ohnehin nicht sein, Man­ninger zu ersetzen, mit spek­ta­ku­lären Paraden wurde er zu einem Garanten für den Augs­burger Auf­schwung und avan­cierte zum Publi­kums­lieb­ling. Kose­name: The wall. Als solche muss man eigent­lich nie­manden fürchten – außer David Has­sel­hoff.

2. Das fehlt
Bisher eine gute Hin­runde. In den ver­gan­genen zwei Spiel­zeiten kopierte der FCA die Muhammad Ali-Taktik vom Rumble in the Jungle“ gegen George Foreman. Erst nur in den Seilen hängen und Schläge ein­ste­cken, dann gegen den aus­ge­powerten Gegner zuschlagen. In der letzten Saison holten sie in der Vor­runde magere neun Punkte, in der Rück­runde dann 24. Über eine etwas weniger span­nungs­reiche Runde und einen bes­seren Start würde sich keiner beklagen. Doch am ersten Spieltag kommt gleich Borussia Dort­mund.

3. Das fehlt nicht
Beschei­den­heit. Trainer Markus Wein­zierl sorgte für Auf­atmen beim FC Bayern, als er dem kicker“ sagte: Wir werden den Titel wahr­schein­lich nicht holen.“ Eben­falls nicht fehlen darf ein pas­sender Emp­fang für alle Gäste unter dem Motto Augs­burg cal­ling“. Live-Musik, Stadt­füh­rung, Fan­fest – die Augs­burger bereiten den anrei­senden Fans stets ein inter­es­santes Wochen­ende.
Außerdem fehlt seit dem Winter nicht mehr: ein Welt­meister. Stefan Reuter hält die Zügel als Manager in der Hand. Und sowieso immer dabei: das Rie­sen­baby. Sascha Möl­ders, Lieb­lings­spieler der 11FREUNDE-Online-Redak­tion, wird sich auch in der kom­menden Saison durch die Straf­räume fräsen. 

4. Wenn diese Mann­schaft ein Promi wäre, dann
Wie schon an glei­cher Stelle vor zwei Jahren geschrieben: Die Augs­burger sind die Cool Run­nings der Liga. Fast unbe­merkt vom Rest der Liga schreiben sie an ihrer Erfolgs­ge­schichte. Jamaika hat ne Bob­mann­schaft – Augs­burg hat ein Bun­des­li­ga­team. Darauf folgten zwei spek­ta­ku­läre Spiel­zeiten mit Rück­run­den­end­spurt. Also holt Pop­corn, hier kommt Cool Run­nings, Teil 3.

5. Das 11FREUNDE-Orakel
Wir müssen es leider sagen: In dieser Saison wird es wohl nicht zum Klas­sen­er­halt rei­chen. Falls doch, setzen wir uns selbst in den Bob.