Eine erste Ver­sion des Textes erschien im Februar 2021 anläss­lich der Ver­trags­ver­län­ge­rung von Chris­tian Streich beim SC Frei­burg.

Meine Frau, die an Fuß­ball eher unter­durch­schnitt­lich inter­es­siert ist, fragt nach jedem Bun­des­li­ga­spieltag: Wie hat eigent­lich mein Freund Chris­tian Streich gespielt?“ Das muss man sich mal auf der Zunge zer­gehen lassen: Mein Freund Chris­tian Streich… Dabei ist es nicht etwa so, dass sie in Frei­burg stu­diert oder früher an der Bun­des­straße von Lör­rach nach Karls­ruhe neben der Metz­gerei von Streichs Eltern gewohnt hat. Nein, die schnöde Wahr­heit ist: Sie ist dem Mann nie begegnet.

Aber so geht es ja vielen, ob sie nun Fuß­ball­freunde sind oder nicht: dass sie beim Frei­burger Trainer emo­tional ando­cken, wie es ihnen bei anderen Prot­ago­nisten des Spiels nie in den Sinn käme. In den mehr als zehn Jahren, die Streich jetzt als Chef­trainer des SC Frei­burg arbeitet, hat er sich zu einer Type ent­wi­ckelt, die in der heu­tigen Bun­des­liga, ach was, wahr­schein­lich in der Bun­des­li­ga­ge­schichte ihres­glei­chen sucht. Eine ein­zig­ar­tige Mischung aus Erklärbar, Spiel­phi­lo­soph und Sei­ten­li­ni­en­vulkan, die uns tröst­liche Gewiss­heit schenkt, dass das Spiel noch nicht kom­plett vor der Dik­tatur der Expected Goals kapi­tu­liert hat.

Gegen­ent­wurf zum modernen Fuß­ball

Dabei sollte sich nie­mand von seinem char­manten, aber immer leicht putzig wir­kenden ale­man­ni­schen Akzent täu­schen lassen. Der Mann weiß, was er tut, und er weiß genau, was er damit aus­löst. Kaum hatte Streich das Trai­neramt in Frei­burg über­nommen, wurde er als ebenso kau­ziger wie erfolg­rei­cher Gegen­ent­wurf zum modernen Fuß­ball gefeiert, und es hat ihn nicht über­rascht. Das klingt jetzt komisch, aber ich habe gewusst, dass es so kommen könnte“, hat er in einem frühen Inter­view mit 11FREUNDE gesagt. Man hat ja auch schon vorher ohne Kameras 46 Jahre gelebt, und ich weiß ja, wie ich auf Men­schen wirke.“

Fotostrecke: Außen hart, aber innen ganz Streich: Die schönsten Wut-Jubel von Chris­tian Streich

Imago0004509845h

Ist das eine Auf­stiegs­feier? Oder ein süd­ba­di­scher Initia­ti­ons­ritus, bei dem die Jüng­linge kurz vor der offi­zi­ellen Mann­wer­dung der Reihe nach vom dorf­ag­gres­sivsten umge­kickt werden? Oder ist nur ein­fach der Ball schon vor Streich geflüchtet? Wir wissen es nicht. Was wir dafür wissen: Keiner feiert so wütend wie der Frei­burg-Trainer. Doch seht selbst.

Imago Images
Imago0039228555h

Außen hart, aber innen ganz Streich.

Imago Images
Imago0043969085h

Bezie­hungs­weise: weiche Schale, harter Kern.

Imago Images
Imago0039228874h

Chris­tian Streich war schon immer einer, der gerne gegen den Strom geschwommen ist. Bezie­hungs­weise gegen den Strom gefei­er­brüllt hat.

Imago Images
Imago0039229816h

Beson­ders schön: Die von Chris­tian Streich per­fek­tio­nierten Aggro-Jubel­sprünge.

Imago Images
Imago0039584945h

Fun Fact: Genau diese Pose braucht es auch, um ein Ein-Meter-XXXL-Super­size-Sand­wich in weniger als 15 Sekunden zu essen.

Imago Images
Imago0041713851h

Fol­gendes Sze­nario: Dieser Mann kommt in der Kneipe auf Sie zu und brüllt: Jetzt reicht’s“. Was machen Sie? Und woher wollen Sie wissen, dass die Flucht erfolg­reich endet?

Imago Images
Imago0010347893h

Fol­gendes Sze­nario: Dieser Mann kommt in der Kneipe auf Sie zu und brüllt: Jetzt reicht’s mir aber wirk­lich!“ Was machen Sie? Und wieso zum Teufel sind Sie immer noch in der ver­dammten Kneipe???

Imago Images
Imago0043122211h

Ein Wut­jubel, so schön, man sähe ihn gerne in Stein gemei­ßelt vor dem Schwarz­wald-Sta­dion stehen.

Imago Images
Imago0044184915h

Schöne Unter­ka­te­gorie vom Aggro-Jubel: Das passiv-aggres­sive, demons­tra­tive Nicht-Jubeln, wäh­rend alle anderen vor Freude durch­drehen.

Imago Images
Imago0034642580h

Beweis­stück 2.

Imago Images
Imago0043121970h

Beweis­stück 3.

Imago Images
Imago0037180880h

Beweis­stück 4.

Imago Images
Imago0010473686h

Auch gut: Die über­sprungs­ar­tige Aggro-Umar­mung, die den Spie­lern gleich­zeitig ver­dammt gut und ver­dammt weh tut.

Imago Images
Imago0010124603h

Beweis­stück 2.

Imago Images
Imago0027524904h

Beweis­stück 3.

Imago Images
Imago0013568623h

Beweis­stück 4.

Imago Images
Imago0012086879h

Beweis­stück 5.

Imago Images
Imago0034627044h

Beweis­stück 6.

Imago0010124625h

Unglaub­lich aber wahr: In diesem Moment erfindet Chris­tian Streich das Woggen (wütend joggen).

Imago Images
Imago0010175300h

Impuls­kon­trolle, die.

Imago Images
Imago0010477030h

Prak­tisch: Sollte Chris­tian Streich je die Tauben auf dem Frei­burger Müns­ter­platz ver­scheu­chen wollen, muss er ein­fach nur über ein Tor jubeln.

Imago Images
Imago0012772023h

WIR HABEN UNS VOR­GE­NOMMEN, IM LEBEN ZU NICHTS ZU KOMMEN, WAS UNS AUCH GOTT SEI DANK GELANG. TRINK­FEST UND ARBEITS­SCHEU, DOCH SIND WIR UNITED TREU. SO LEBEN WIR, JA WIR. SO LEBEN WIR. UNITED!!! UNITED!!!“

Imago Images
Imago0013365600h

Eine unserer abso­luten Lieb­lings­posen: der wütende Opern­sänger.

Imago Images
Imago0014252526h

War schon als Spieler anders happy: Chris­tian Streich.

Imago Images
Imago0016028876h

Könnte so auch auf dem komi­schen Psyt­rance-Floor auf der Fusion neben einem tanzen: Chris­tian Streich.

Imago Images
Imago0038755486h

Schnauzt vor Freude auch mal den Rasen an: Chris­tian Streich.

Imago Images
Imago0034457318h

Will gerne sauer jubeln, aber auch nicht ris­kieren, dass ihn dann jemand in der Ach­sel­höhle kit­zelt: Chris­tian Streich.

Imago Images
Imago0049678784h

Jubelt, wie andere frieren: Chris­tian Streich.

Imago Images
Imago0037319124h

Würde mit dieser Art Urschrei-Jubel auch seine Lieb­lings­sü­ßig­keit an der Super­markt­theke bekommen: Chris­tian Streich.

Imago0019906147h

Könnte schon wieder durch­drehen, so gut, wie seine Mann­schaft spielt: Chris­tian Streich.

Imago0032167273h

Ist sogar wütend nicht so wütend wie der glück­liche Streich: Timo Werner.

Imago Images
Imago0018297530h

Stein gewinnt immer, wenn Chris­tian Streich das sagt!

Imago0021513965h

Nicht im Bild: Marco Mate­razzi.

Imago0023781334h

Aus­wärts­sieg in Pader­born? Ein Gen­tleman genießt und stiert wütend ins ost­west­fä­li­sche Nichts!

Imago Images
Imago0027019849h

Ach­tung: Gleich knallt’s.

Imago Images
Imago0027020936h

Soll doch die ganze Welt wissen, dass ich grade extrem glück­lich und extrem sauer gleich­zeitig bin, ver­dammte Scheiße!“

Imago Images
Imago0032167246h

Remember Brad Pitt in Troja? This is him now. Feel old yet?

Imago Images
Imago0038035576h

Auch toll: der Jubel­punch.

Imago Images
Imago0049761323h

Vor­bild­lich und für alle sicherer: Seit ein paar Monaten wut­ju­belt Streich nur noch mit Maske.

Imago Images
Imago0006231757h

Hat zwar nicht wirk­lich was mit Jubeln zu tun, wollten wir euch aber nicht vor­ent­halten: Chris­tian Streich mit gelöster Hand­bremse beim Som­mer­ro­deln.

Imago Images
Imago0032885526h

Und damit das nicht falsch rüber­kommt: Wir wissen, dass Chris­tian Streich eigent­lich ein ganz lieber Kerl ist. Und freuen uns, dass er der Liga und uns noch eine Weile erhalten bleibt. Darauf ein latent aggres­sives Juhu!“

Imago Images
/

Wobei aller­dings selbst Streich nicht geahnt haben dürfte, wie lang­lebig der Hype um seine Person sein würde. Und dass eines Tages sogar die New York Times“ um die Ecke kommt und ein großes Por­trät über den Phi­lo­so­phen vom Schwarz­wald“ schreibt. Aber das kommt davon, wenn die Men­schen sogar aus andern­orts öden Spiel­tags-Pres­se­kon­fe­renzen mit dem hoff­nungs­frohen Gefühl her­aus­gehen, dass die Welt zwar womög­lich in ernsten Kala­mi­täten, aber noch nicht ganz ver­loren ist.