Lewan­dowski ver­län­gert nicht mit dem BVB
30 Mil­lionen Ver­lust?
Die Ver­hand­lungen um die Ver­trags­ver­län­ge­rung von Robert Lewan­dowski sind geschei­tert. Michael Zorc sagte ges­tern vor Anpfiff der DFB-Pokal-Partie gegen Bayern Mün­chen: Es gibt zwei Mög­lich­keiten: Ent­weder er geht im Sommer oder er bleibt noch ein Jahr.“ Die kur­sie­renden Gerüchte um einen Wechsel zu den Bayern bereits im Sommer demen­tierte Karl-Heinz Rum­me­nigge. Die Bild“ ver­mutet nun, dass die Mün­chener Lewan­dowski erst 2014 ver­pflichten wollen. Dem BVB ent­ginge in diesem Fall eine Ablöse von bis zu 30 Mil­lionen Euro. Lewan­dowski dazu in der Sport­bild“: Noch ein Jahr BVB kann ich mir sehr gut vor­stellen.“
sport​bild​.de

Ale­mannia Aachen wird nicht raus­ge­schmissen
Should I stay or should I go?
Ale­mannia Aachen kann die teure Miete für den Tivoli nicht mehr zahlen. Ges­tern hieß es aus dem Verein, dass der­zeit ein Aus­weichort für Heim­spiele in Erwä­gung gezogen werde. Pläne über einen Umzug nach Jülich oder Kerk­rade machten bereits die Runde. Besitzer des 2009 neu­eröff­neten Tivoli ist die Stadt Aachen, der Ober­bür­ger­meister Marcel Philipp betonte nun jedoch, dass die Ale­mannia bei Zah­lungs­rück­stand nicht raus­ge­worfen“ werde. Der Dritt­li­gist steht bei der Lösung des Pro­blems nun unter Zeit­druck, da die Lizenz­un­ter­lagen für die Dritte Liga bis zum 1. März ein­ge­reicht werden müssen.
aachener​-nach​richten​.de

Benitez holt zum Rund­um­schlag aus
Volle Breit­seite gegen Chelsea-Fans
Seit seinem Amts­an­tritt beim FC Chelsea im November 2012 ist Trainer Rafael Benitez Ziel­scheibe viel­fäl­tiger Kritik und Schmäh­ge­sänge der Fans an der Stam­ford Bridge. Jetzt holt Benitez zum Gegen­schlag aus und schimpft auf die Anhänger der Blues: Die Fans sollten das tun, was ihre Pflicht ist: ihre Mann­schaft unter­stützen. Mit sol­chen Gesängen und Pla­katen helfen sie dem Verein nicht.“ Seinen Posten als Team­ma­nager will der Spa­nier am Ende der Saison wieder abgeben. Die Ver­ant­wort­li­chen von Chelsea bekamen auch ihr Fett weg: Es sei ein Fehler gewesen, ihn von Anfang an als Inte­rims­trainer zu bezeichnen, so Benitez. Chel­seas Fans haben Benitez von Anfang an abge­lehnt, weil er sechs Jahre lang Trainer des Rivalen FC Liver­pool war.
guar​dian​.co​.uk

Frings beendet seine Kar­riere
So long, sucker!
Torsten Frings erklärte vor­ges­tern seine Fuß­ball-Kar­riere für beendet. Ein ame­ri­ka­ni­scher Fuß­ball-Blog wirft einen weh­mü­tigen Blick auf Frings´ Zeit in der MLS und stellt fest, dass der Lut­scher“ beim FC Toronto oft der beste Mann auf dem Platz war („like Michael Phelps on the Titanic“).
blogs​.thes​core​.com

Video des Tages: Barton vs. Ibra­hi­movic
Ätschi-Bätsch!
Wenn Paris St. Ger­main gegen Olym­pique Mar­seille spielt, ist das auch ein Treffen von zwei Platz­hir­schen: Joey Barton (Mar­seille) und Zlatan Ibra­hi­movic (Paris) ließen es ges­tern im fran­zö­si­schen Pokal kra­chen. Ibra­hi­movic stieg in ein Zwei­kampfschar­mützel per Ellen­bogen ein, Barton wies ihn dar­aufhin über­deut­lich auf den hohen Nei­gungs­grad seiner Nase hin: Ätschi-Bätsch!
11freunde​.de/​f​l​i​m​m​e​r​kiste

Ber­batov ent­deckt künst­le­ri­sche Ader
Ein echter Ber­batov?
Ges­tern zeigte sich die Netz­welt beein­druckt von Dimitar Ber­ba­tovs Zei­chen­künsten. Der Bul­ga­ri­sche Stürmer hatte im Internet Fotos ver­öf­fent­licht, auf denen er selbst­ge­zeich­nete Kari­ka­turen Pro­mi­nenter in die Linse hielt. Jetzt kam aller­dings heraus, dass er die Bilder ledig­lich abge­paust haben soll. Gelungen sind die Kari­ka­turen von Marlon Brando und Bruce Willis den­noch.
balls​.ie

Happy Bir­thday
Dino Zoff gilt bis heute als einer der größten Tor­hüter in der Geschichte des Fuß­balls. In seiner Debüt­saison sah es jedoch zunächst ganz anders aus: Gleich in seinem ersten Spiel für Udi­nese Calcio fing sich Zoff fünf Gegen­tore – am Ende der Saison stand der Abstieg. Später machten ihn vor allem seine 114 Ein­sätze in der ita­lie­ni­schen Natio­nal­mann­schaft als Dino Nazio­nale“ unsterb­lich: Stolze 15 Jahre hütete er den Kasten der Squadra Azzurra“ und nahm in dieser Zeit an vier Welt­meis­ter­schaften Teil. 1982 krönte Zoff seine 22-jäh­rige Kar­riere gebüh­rend mit dem Gewinn der Welt­meis­ter­schaft in Spa­nien im Finale gegen Deutsch­land. Mit 40 Jahren ist er bis heute der älteste Spieler, der je die WM gewinnen konnte. Dino Zoff wird heute 71 Jahre alt.