Nie war der Begriff Wech­selbad der Gefühle“ tref­fender: von tiefem Schmerz und unend­li­chem Leid zum größten Jubel. Als Kevin-Prince Boateng mit seinem Hat­trick den AC Milan am ver­gan­genen Wochen­ende zum 4:3‑Sieg schoss, gab es für Cru­deli kein Halten mehr.

Doch es war ja nicht das erste Mal…

…schon im direkten Duell mit Inter Mai­land zeigte der Ita­liener einen veri­ta­blen Gefühl­aus­bruch…

…Hand­greif­lich­keiten sind nicht aus­ge­schlossen…

…Gerüchten zufolge soll er sich aber wieder auf dem Weg der Bes­se­rung befinden.