Viel­leicht war es auch ein Tor mit Sym­bol­kraft: Leroy Sanés 1:0‑Siegtreffer gegen Stutt­gart war einer­seits völlig unver­dient ange­sichts der drü­ckenden Über­le­gen­heit des VfB. Die nahezu beängs­ti­gende Abge­klärt­heit ande­re­rer­seits, die der 19-Jäh­rige dabei an den Tag legte, würde man erfah­renen Bun­des­li­ga­re­cken Ende Zwanzig als Erfah­rung“ aus­legen.

Ein unpas­sendes Attribut für Sané, der noch in der ver­gan­genen Saison für die U19 der Königs­blauen auf­lief. Im besten Fall geht eine solche Hal­tung in seinem Alter als Unbe­küm­mert­heit“ durch.

Die Post-Draxler-Ära

Mit seinem ersten Sai­son­treffer trug Sané auch dazu bei, dass die Dis­kus­sion um die Lücke, die der Ver­kauf von Julian Draxler hin­ter­lassen hat und die in der Kürze der Zeit nicht mehr zu stopfen war, bereits beendet ist, bevor sie so richtig in Gang kommen konnte. Denn die Post-Draxler-Ära könnte auf Schalke nun die lange ein­ge­for­derte Chance für die Jung­profis werden: Max Meyer und Leroy Sané lie­ferten in den letzten beiden Par­tien ihre Bewer­bung als Startduo im offen­siven Mit­tel­feld.

Unsere neue BuLi-Kon­fe­renz, Samstag ab 15:30 Uhr: Alle Spiele, Live­sta­tis­tiken, das Beste aus dem Netz und User­talk hier

Das wäre — bei allem Poten­zial der Eigen­ge­wächse — eine ris­kante Kon­stel­la­tion. Ein Expe­ri­ment für einen Verein, der zwar kein kon­kretes Sai­son­ziel aus­ge­geben hat, aber für den allein schon aus finan­zi­ellen Gründen am Ende die Cham­pions-League-Teil­nahme her­aus­springen sollte. Ist das mit einem Spieler zu bewäl­tigen, der zwar nach der letzten Spiel­zeit von seinen neuen Pro­fikol­legen zum New­comer der Saison“ gewählt wurde, der aber gegen Stutt­gart zu seinem erst 19. Bun­des­li­ga­ein­satz kam?

Das Beängs­ti­gende an Sanés Aktion im Stutt­gart-Spiel war auch, dass es nicht das erste Mal war, dass der Sohn von Sou­leyman Sané sein Poten­zial zur Schau stellte: Da war die Vor­ar­beit für das Hun­telaars Tor beim Sai­son­auf­takt in Bremen. Da war seine Ein­zel­ak­tion aus dem Rück­spiel gegen Wolfs­burg in der letzten Saison und klar, da war sein Treffer beim umfei­erten 4:3‑Sieg gegen Real Madrid. Im Ber­nabeu wohl­ge­merkt.